Red Bulls warten auf Viertelfinal-Gegner

Playoff-Start! Die möglichen EHC-Gegner im Check

+
Das wären intensive Playoff-Duelle: EHC Red Bull München gegen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg.

München - Der EHC Red Bull München wartet auf seinen Gegner im Viertelfinale der Playoffs. Drei Teams sind in der Verlosung. Wir machen den Check.

Die Hauptrunde ist vorbei, das Vorgeplänkel abgeschlossen. Start frei für die die Playoffs der DEL 2015! Während der EHC Red Bull München am Mittwoch in die intensive Vorbereitung auf das ab 11. März beginnende Viertelfinale der DEL startet, muss der Gegner des Hauptrunden-Zweiten noch ermittelt werden. Und zwar in den heute beginnenden Pre-Playoffs. In der Best-of-Three-Serie treffen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg auf die Eisbären Berlin und die Grizzly Adams Wolfsburg auf die Krefeld Pinguine.

Lediglich auf Krefeld kann der EHC im Viertelfinale definitiv nicht treffen. Die zehntplatzierten Pinguine würden im Falle eines Weiterkommens definitiv auf die Adler Mannheim treffen. Alle anderen drei Teams sind potentielle Gegner der Red Bulls. Wir werfen einen Blick auf das Trio.

Eisbären Berlin: Der angeschlagene Rekordmeister

Der Rekordmeister der Deutschen Eishockey-Liga muss nach Rang neun in der Hauptrunde erneut den Umweg über die Pre-Playoffs nehmen. Bereits in der vergangenen Spielzeit musste Berlin nachsitzen - und scheiterte am späteren Meister ERC Ingolstadt. Kurios: Weil die eigentliche Heimspielstätte der Eisbären wegen einer Motorsport-Veranstaltung blockiert ist, müssen sie ihr Heimspiel gegen Nürnberg im alten Wellblechpalast austragen. Statt 14.200 Fans können dort nur 4000 Zuschauer dabei sein.

Die EHC-Bilanz gegen die Hauptstädter ist in dieser Saison ausgeglichen, jeweils ein Heim- und ein Auswärtssieg fuhren die Teams in den direkten Duellen ein. Für den EHC Red Bull München wären die Eisbären allerdings der wohl unangenehmste Gegner. Die Mannschaft um Kapitän und Top-Scorer André Rankel wird alles versuchen nach der schwächsten Hauptrunde seit 2007 die Fans zu versöhnen.

Spiele Siege EHC Siege Eisbären
Total 21 8 13
2014/2015 4 2 2

Thomas Sabo Ice Tigers: Playoff-Derby als Reiz

Die Thomas Sabo Ice Tigers qualifizierten sich bereits einige Spieltage vor Hauptrunden-Schluss für die Pre-Playoffs. Seit 2007, als man im Finale Mannheim unterlag, kamen die Franken nicht mehr über das Viertelfinale hinaus. Das würden die Nürnberger um Kapitän Patrick Reimer gerne ändern. Sein Bruder und Ice-Tigers-Keeper Jochen Reimer wechselte im Sommer 2014 von den Red Bulls zu den Ice Tigers.

München gegen Nürnberg - ein Derby in den Playoffs wäre für die Fans das wohl reizvollste Duell im Viertelfinale. Drei von vier Duellen in dieser Spielzeit gewann der EHC. Auch der überschaubare Anfahrtsweg wäre von Vorteil. Die beiden Spielstätten der Teams trennen nur 160 Kilometer. Volle Hallen und eine heiße Atmosphäre bei den Duellen wären wohl garantiert.

Spiele Siege EHC Siege Ice Tigers
Total 20 12 8
2014/2015 4 3 1

Grizzly Adams Wolfsburg: Das wohl leichteste Los

Bis zum letzten Spieltag der Hauptrunde hatten die Grizzly Adams Wolfsburg die Chance auf das direkte Viertelfinal-Ticket, doch die Iserlohn Roosters machten die Hoffnung zunichte und schnappte sich Rang sechs. Dass das Team um Kapitän Tyler Haskins für Furore sorgen kann, bewiesen sie mit dem Final-Einzug 2011. Seit dem Wiederaufstieg 2007 zogen sie fünfmal in die Runde der letzten acht Mannschaften ein.

Aus sportlicher Sicht wären die Grizzly Adams der wohl einfachste Gegner des EHC Red Bull München. Alle vier Duelle gegen Wolfsburg entschieden die Bayern für sich (16:2 Tore). Doch in den Playoffs ist bekanntlich alles möglich - siehe Ingolstadt vor einem Jahr.

Spiele Siege EHC Siege Grizzly Adams
Total 28 11 17
2014/2015 4 4 0

Gegen welches der drei Teams der EHC antreten muss, entscheidet sich spätestens am Sonntag, den 8. März. Tickets für die Heimspiele sind bereits erhältlich.

fw

auch interessant

Meistgelesen

"Drei Kilo Leberkas auf Sieg!"
"Drei Kilo Leberkas auf Sieg!"
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
EHC mit Kantersieg bei DEG, Berlin weiter im freien Fall
EHC mit Kantersieg bei DEG, Berlin weiter im freien Fall
<center>CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl</center>

CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina …

14,90 €
CD "Harfenträume für Rauhnächte" von Martina Noichl
<center>Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)</center>

Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)

109,00 €
Rucksack mit Diagonal-Träger (Loden)
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

13,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

16,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

Kommentare