Deutsches Duell möglich

CHL-Sechzehntelfinale: Diese Teams lauern auf den EHC

+
Ohne Punktverlust marschierten die Red Bulls durch die CHL-Gruppenphase. Jetzt warten sie auf ihren Gegner in der K.o.-Runde.

München - Am Dienstag wird das Sechzehntelfinale der Champions Hockey League ausgelost. Der EHC Red Bull München wartet auf seinen Gegner. Diese Teams könnten es werden.

Vier Spiele, vier Siege, 15:3 Tore - das kann sich nicht nur sehen lassen, das ist eine absolute Topbilanz! Der EHC Red Bull München marschierte wie ein alter Hase durch die Vorrunde der Champions Hockey League (CHL), gewann die Gruppe H vor dem HC Kosice und dem EC KAC aus Klagenfurt. Dabei darf man nicht vergessen, dass es die erste CHL-Teilnahme des EHC überhaupt ist. Jetzt geht es ins Sechzehntelfinale. So geht es jetzt weiter.

Champions Hockey League: Die Auslosung

Die Auslosung zum Sechzehntelfinale der Champions Hockey League 2015/2016 findet am Dienstag, den 8. September um 13.00 Uhr in Helsinki statt. Gezogen werden die Partien von Samu Haber, dem Sänger der Band Sunrise Avenue. Dabei trifft stets ein Gruppenzweiter auf einen Gruppenersten. Duelle zweier Teams aus einem Land sind möglich. Die Duelle werden in Hin- und Rückspiel ausgetragen, die Spieltermine sind der 22. September und der 6. Oktober. 

Champions Hockey League: Der weitere Verlauf

Mit der Auslosung des Sechzehntelfinales ist der weitere Verlauf der CHL festgelegt. Das Achtel-, Viertel- und Halbfinale wird nicht mehr ausgelost. Die weiteren Duelle ergeben sich aus den am Dienstag gezogen Spielen und deren Position im Turnierbaum.

Champions Hockey League: Die möglichen EHC-Gegner

Da der EHC Red Bull München die Gruppenphase als Tabellenerster abgeschlossen hat, steht fest: Die Münchner treffen auf einen Gruppenzweiten und absolvieren das Rückspiel zu Hause am Oberwiesenfeld. Die möglichen Gegner des EHC lauten:

  • IFK Helsinki (FIN)
  • Espoo Blues (FIN)
  • Lukko Rauma (FIN)
  • JYP Jyväskylä (FIN)
  • Vitkovice Ostrava (CZE)
  • Bili Tygri Liberec (CZE)
  • Ocelari Trinec (CZE)
  • Sparta Prag (CZE)
  • Düsseldorfer EG (GER)
  • ERC Ingolstadt (GER)
  • Eisbären Berlin (GER)
  • Vienna Capitals (AUT)
  • Red Bull Salzburg (AUT)
  • Djurgarden IF Stockholm (SWE)
  • Farjestad BK Karlstad (SWE)

Am liebsten wären den Münchner Fans wohl Partien gegen die Capitals aus Wien oder gegen Sparta Prag. Auch ein Duell gegen Salzburg, ein Duell der Red-Bull-Teams, hätte seinen Reiz. Diese Duelle wären gleichsam spannend und würden wegen der vergleichsweise geringen Fahrdistanz für eine volle Halle sorgen.

Den skandinavischen Teams, die zu den Titelfavoriten gehören dürften, würde man wohl sicher ebenso gern aus dem Weg gehen, wie den deutschen Vertretern.

fw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer

Kommentare