"Nürnberg ist sehr offensivstark"

EHC: Ein Derby zum Start!

+
Die bisherigen beiden Duelle mit Nürnberg verlor der EHC in dieser Saison.

München - Knapp, aber wegen der vielen ärgerlichen Fehler verdient, verlor der EHC RB München sein letztes Spiel im vergangenen Jahr mit 2:3 in Wolfsburg, am Sonntag wartet auf die Männer von Coach Don Jackson ein Derby zum Start in 2016.

Der EHC muss am 33. Spieltag bei den Nürnberg Ice Tigers (16.30 Uhr) antreten. „Das wird sicher auch wieder ein enges Spiel“, vermutet Yannic Seidenberg. Die Nürnberger (51 Punkte) rangieren derzeit, mit einem Spiel weniger und drei Punkten Rückstand, auf Rang sechs einen Platz hinter den Münchnern (54).

„Nürnberg ist sehr offensivstark, gegen sie müssen wir defensiv gut stehen und versuchen, ihnen möglichst wenige Torchancen zu geben“, gibt EHC-Kapitän Michael Wolf die Richtung vor. „In der Defensive sind sie nicht so sattelfest, wir müssen und wollen viel in ihrer Zone spielen.“ Dass der Mannschaft das gelingt, daran hat der 34-Jährige auch nach der Niederlage in Wolfsburg keine Zweifel: „Wir spielen gutes Eishockey. Die Reihen funktionieren, ich denke, wir können in der Tabelle durchaus noch weiter nach oben kommen.“ Sollte sich der EHC in den nächsten Wochen „in allen Belangen verbessern“, so wie es Trainer Jackson erwartet, müssen sich die aktuell vor dem EHC platzierten Wolfsburg (54), Iserlohn (57), Berlin (59), Düsseldorf (60) und der Rest der Liga warm anziehen. Ein Sieg gegen Nürnberg wäre ein Anfang, denn gegen die Franken hat der EHC in dieser Saison bisher zweimal verloren (1:4 und 3:4 n.V.).

Das nächste Heimspiel findet am Dienstag, 5. Januar, um 19.30 Uhr im Olympia-Eisstadion gegen die Hamburg Freezers (50) statt. Auch keine einfache Aufgabe, denn auch die Nordlichter sind dem EHC als Siebter auf den Fersen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
CHL-Achtelfinale: EHC wartet auf Gegner - kommt es zum Bruder-Duell?
CHL-Achtelfinale: EHC wartet auf Gegner - kommt es zum Bruder-Duell?
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs

Kommentare