Liga-Endspurt, Play-offs im Visier

EHC-Kapitän Wolf: "Wollen Platz zwei unbedingt halten!"

+
Kehrt am Freitag nach Iserlohn zurück: EHC-Kapitän Michael Wolf.

München - Playoff-Endspurt beim EHC Red Bull München! Nur noch sieben Spiele trennen die Roten Bullen von der entscheidenden Phase der Saison, die im März beginnt.

Bis dahin erwartet das Team von Cheftrainer Don Jackson aber noch einmal ein straffes Programm. In den kommenden fünf Tagen stehen drei Duelle an. Als Erstes treffen die Münchner, die derzeit mit nur einem Punkt Vorsprung vor Ingolstadt auf dem zweiten Tabellenplatz stehen, auswärts auf Iserlohn. Am Freitag um 19.30 Uhr wird es für Kapitän Michael Wolf, der Ende der vergangenen Saison von dort an die Isar wechselte, und sein Team ernst. Im Vorfeld spricht der Stürmer.

Herr Wolf, es sind nur noch sieben Spiele bis zum Playoff-Start. Wie ist die Stimmung im Team?

Michael Wolf: Die Stimmung ist ganz gut. Wir hatten in der vergangenen Woche durch die Länderspielpause alle ein paar Tage frei und konnten uns regenerieren. Ich denke, jetzt sind wirklich alle bereit für den Endspurt.

Wie sieht momentan das Training aus? Werden die Spieler bis zum Play-off-Start ein wenig geschont?

Michael Wolf:  Das muss nicht sein. Ganz im Gegenteil. Die Intensität im Training ist momentan hoch. Schließlich wollen wir zum Play-off-Start in unserer bestmöglichen Verfassung sein. Ich denke auch, dass uns die anstehenden Spiele wie beispielsweise das gegen Iserlohn oder auch am Sonntag gegen Mannheim weiterbringen werden.

Wie lautet die Vorgabe des Trainers für die letzten regulären Spiele?

Michael Wolf: Ganz klar siegen! Wir wollen auf jeden Fall den zweiten Tabellenplatz halten, mit etwas Glück ist sogar auch noch der erste drin. Dazu müssen wir in den kommenden Wochen konsequent unser Spiel durchziehen und konzentriert auftreten.

Los geht es am Freitag in Iserlohn. Für Sie noch einmal eine Rückkehr an Ihre alte Wirkungsstätte. Etwas Besonderes?

Michael Wolf: Sicherlich. Es ist ja bereits das zweite Spiel in dieser Saison dort, aber ich denke, dass die ersten Minuten auf dem Eis für mich noch einmal besonders werden. Aber das wird sich schnell legen. Schließlich ist es ein Spiel wie jedes andere auch, und das wollen wir gewinnen.

Worauf wird es also ankommen?

Michael Wolf: In allererster Linie müssen wir kompakt auftreten und natürlich Strafzeiten vermeiden. Was wir unbedingt verbessern müssen, ist unser Überzahlspiel. Das hat zu Beginn der Saison bereits wesentlich besser funktioniert als in den letzten Spielen vor der Pause. Aber ich bin da guter Dinge, dass uns das gelingen wird.

Interview: Lena Meyer

auch interessant

Meistgelesen

Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
So geht es Maxi Kastner jetzt
So geht es Maxi Kastner jetzt
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

10,90 €
Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare