Jackson verliert gegen Ex-Klub

EHC kassiert dritte Niederlage in Folge

+
Benedikt Brückner, Florian Hardy (EHC) und Travis James Mulock (Eisbären).

München - Nach dem so gelungenen Saisonstart hat der EHC am Freitag die dritte Niederlage in Folge kassiert. Dieses Wiedersehen mit seinem Ex-Klub hätte sich EHC-Coach Don Jackson anders vorgestellt.

Der EHC München verlor gegen die Eisbären Berlin am Freitagabend mit 3:1 und kassierte nach dem erfolgreichen Saison-Auftakt die dritte Niederlage nacheinander.

2013 hatte sich der 58-jährige Trainer Don Jackson aus Berlin verabschiedet, nachdem er mit dem Hauptstadtclub fünf Meisterschaften in sechs Jahren gefeiert hatte. Nach einem Jahr in Salzburg kehrte der Amerikaner vor der Saison in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) zurück.

Vor 4948 Zuschauern hatten die Münchner zunächst mehr vom Spiel und lagen durch einen Schuss des gebürtigen Berliners Alexander Barta (23.) vorn. Eisbären-Kapitän André Rankel in Überzahl (28.), Sven Ziegler (39.) im Nachsetzen sowie der Tscheche Petr Pohl (50.) verdarben Jackson das Aufeinandertreffen. Berlins Stürmer Mark Bell schied während der Partie verletzt aus.

Platz eins verteidigten am 7. Spieltag die Adler Mannheim souverän. Das 4:0 gegen die Nürnberg Ice Tigers bedeutete den fünften Sieg in Serie für den Titel-Mitfavoriten. In eigener Halle blieben die Baden-Württemberger mit dem insgesamt fünften Heimsieg der Spielzeit zudem unbezwingbar. Vor 10 796 Zuschauern trafen Jonathan Rheault (10./26.), Marcus Kink (44.) und Christopher Fischer (50.).

Die Hamburg Freezers durften im dritten Spiel unter ihrem neuen Cheftrainer Serge Aubin zum zweiten Mal jubeln. Die Hanseaten kamen zu einem 3:2 bei den Schwenninger Wild Wings. Die Düsseldorfer EG feierte mit dem 6:3 gegen die Straubing Tigers den zweiten Sieg in Folge.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich

Kommentare