0:4-Niederlage

EHC München ohne Chance gegen Adler Mannheim

+
Mannheims Danny Richmond (r) kämpft um den Puck mit Münchens Florian Kettemer.

Berlin - Spitzenreiter Adler Mannheim hat seine Position ausgebaut. Die Kurpfälzer besiegten im Spitzenspiel am Freitag den EHC München und feierten den siebten Sieg in Serie.

Im Spitzenspiel am Freitag feierte der souveräne Tabellenführer Adler Mannheim (24 Punkte) beim 4:0 (1:0, 2:0, 1:0) gegen den EHC München bereits den siebten Sieg in Folge. Erster Verfolger sind die Augsburg Panther (19 Zähler) nach dem 3:1 (1:0, 0:0, 1:1) gegen die Straubing Tigers. Meister Ingolstadt gewann bei DEL-Rekordchampion Eisbären Berlin deutlich mit 5:2 (1:0, 3:2, 1:0) und zog nach Punkten mit den Hauptstädtern gleich (15).

Martin Buchwieser brachte den Spitzenreiter Mannheim gegen seinen Ex-Club aus München bereits nach 40 Sekunden mit 1:0 in Führung. Matthias Plachta, Glen Metropolit und Robert Raymond (15./32./56.) sorgten vor 10 889 Zuschauern für einen klaren 4:0-Sieg.

sid/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC-Serie reißt in Berlin - Red Bulls übernehmen dennoch die Spitze
EHC-Serie reißt in Berlin - Red Bulls übernehmen dennoch die Spitze

Kommentare