Cracks erzielen ihre ersten Saisontore

EHC: Premiere für Kahun und Maurer

+
Dominik Kahun traf erstmals für den EHC in der DEL.

München - Zwei Spiele, sechs Punkte, zwölf zu drei Tore, und den Abstand zu Tabellenführer Adler Mannheim, der am Sonntag nur knapp mit 4:3 nach Verlängerung bei den Iserlohn Roosters gewann, auf einen Punkt verkürzt.

Die Wochenend-Ausbeute des EHC RB München kann sich sehen lassen.

Zwei EHC-Cracks durften sich besonders freuen: Uli Maurer und Youngster Dominik Kahun, die zusammen in der vierten Sturmreihe auflaufen, erzielten jeweils ihre ersten Saisontreffer. Maurer traf am Freitag beim 8:1 gegen Iserlohn zum zwischenzeitlichen 2:0 und legte zwei Tage später beim 3:2-Derbysieg in Augsburg seinem Stürmerkollegen Kahun das erste Saisontor auf.

Besonders für Kahun, der sich vor wenigen Wochen durch klasse Leistungen bei Kooperationspartner Riessersee in die Bullenmannschaft kämpfte, war der Treffer überfällig: „Ich wurde zunächst in die Zweite Liga geschickt und habe dort gezeigt, dass ich in die Erste Liga gehöre. Das beweise ich zurzeit auch durch meine Leistungen auf dem Eis.“

Diese Leistungen möchte das erst 19-jährige Toptalent auch in wenigen Wochen bei der U20-WM in Montreal zeigen. In Kanada läuft Kahun bereits zum dritten Mal für die Juniorennationalmannschaft des Deutschen Eishockeybundes auf. Der Verband wird sich auf ihn freuen, dem EHC wird er in dieser Zeit fehlen…

Mathias Funk

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Mayenscheins steiler Aufstieg - Pinizzotto zurück
Mayenscheins steiler Aufstieg - Pinizzotto zurück
"Drei Kilo Leberkas auf Sieg!"
"Drei Kilo Leberkas auf Sieg!"
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“

Kommentare