"Das kann gerade jetzt Gold wert sein"

Cool zum Pulverturm: EHC mit kühlem Kopf in Spiel zwei

+
Herr der Lage: Frank Mauer im ersten Spiel gegen Straubings Urban.

München - Frank Mauer weiß, wie man als Hauptrunden-Sieger auch Deutscher Meister wird. Solche Spieler braucht der EHC - auch und vor allem am Freitagabend bei Spiel zwei gegen Straubing.

Ab in den Hexenkessel! Für den EHC Red Bull München geht es am Freitagabend (19.30 Uhr, wir berichten im Live-Ticker) im Viertelfinale erstmals ins Eisstadion am Pulverturm in Straubing. Nach dem 5:0 im ersten Duell daheim erwartet den Hauptrundensieger dort vor rund 5800 Zuschauern ein heißer Empfang – auch wegen der intensiven ersten Begegnung, in der es gehörig zur Sache ging. Da kann es nicht schaden, Spieler in den eigenen Reihen zu haben, die wissen, worauf es ankommt und einen kühlen Kopf bewahren.

So einen wie Frank Mauer. Der 27-Jährige gewann in der vergangenen Saison mit den Adler Mannheim die Hauptrunde und wurde anschließend Deutscher Meister. Er weiß, was zu tun ist. „Ich versuche auf dem Eis mein Bestes zu geben, und auch mit gutem Beispiel voran zu gehen“, so Mauer. „Aber wir haben auch genug Jungs, die schon Titel gewonnen haben, die wissen, wie es funktioniert. Und das kann gerade jetzt Gold wert sein.“ Gerade bei einem Gegner wie Straubing, den EHC-Coach Don Jackson deutlich stärker einschätzt, als es der neunte Hauptrundenplatz vermuten lässt.

Wichtig sei jetzt vor allem ein geschlossenes Auftreten, so Mauer: „Man hört ja immer, am Schluss, wenn es vorbei ist, man hat als Team gespielt. Das muss unser Ziel sein, dass wir als Team agieren und so unser Ziel erreichen.“ In Spiel eins gegen Straubing funktionierte das bereits sehr gut: Fünf Treffer, fünf Torschützen, ausgeglichene Reihen und ein Shutout für Keeper David Leggio.

Mauer selbst konnte nach seiner langwierigen Verletzung erst im Hauptrunden-Endspurt für den EHC auflaufen, überzeugte aber schnell Fans und Trainer-Team. „Ich bin mit meinen Leistungen eigentlich sehr zufrieden“, so der Stürmer, „hoffe aber, dass bei mir in den Playoffs noch eine Leistungssteigerung drin ist.“ Damit Mauer weiter vom persönlich zweiten Titel in Serie träumen darf.

Die Playoffs der DEL 2016 - alle Infos und Termine

Wie Sie die DEL Playoffs 2016 live sehen, erfahren Sie im TV Guide. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos zu den DEL Playoffs 2016 zusammengefasst. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer

Kommentare