Am Rosenheimer Platz: Täter greift mit Messer mehrere Menschen an

Am Rosenheimer Platz: Täter greift mit Messer mehrere Menschen an

Viertelfinale der DEL-Playoffs, Spiel 1

Ticker: EHC-Traumstart! Red Bulls zerlegen Straubing

+

München - Mit einem klaren Sieg startete der EHC Red Bull München gegen die Straubing Tigers in die DEL-Playoffs 2016. Den Spielverlauf gibt es im Ticker zum Nachlesen!

Der EHC München steht im Finale der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Hier geht's zum Ticker: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München  

EHC Red Bull München - Straubing Tigers   5:0 (2:0, 1:0, 2:0)

Viertelfinale, Spiel 1 - Playoff-Stand 1:0

Tore: 1:0 Pinizzotto (4:37), 2:0 Wolf (17:20), 3:0 Smaby (32:32), 4:0 Aucoin (47:20, PP), 5:0 Dehner (47:50).

Ende des 3. Drittels: München - Straubing 5:0

Hier geht es zu unserem Spielbericht. Das war es aus dem Eisstadion am Oberwiesenfeld!  

AUS! AUS! AUS! Der EHC Red Bull München besiegt den Straubing-Fluch zum bestmöglichen Zeitpunkt! 5:0 gewonnen, Shutout für David Leggio, 1:0-Führung in der Serie! SUPER RED BULLS!

60. Minute: Noch einmal Strafe gegen Straubing, die die Partie in Unterzahl beenden werden Jobke muss wegen Cross-Checks runter.

59. Minute: Das Eisstadion erhebt sich, die letzten beiden Minuten laufen. Genießen wir die letzten Momente in Spiel eins!

57. Minute: Kahun ist zurück, die Red Bulls damit wieder komplett. 

56. Minute: Von einer Straubinger Überzahl ist kaum etwas zu sehen. Die Münchner halten die Niederbayern gut vom Tor fern. 

55. Minute: Bankstrafe für den EHC, da waren zu viele Spieler auf dem Eis. Dominik Kahun geht dafür in die Kühlbox.

54. Minute: Die Red Bulls schonen jetzt ihre Kräfte für das zweite Duell am Freitag in Straubing. Gut so, es müssen noch drei Siege her.

52. Minute: Straubing will zumindest den Ehrentreffer. Die mitgereisten Fans singen munter weiter, Respekt!

50. Minute: Die Nordkurve feiert und startet das obligatorische Reihen-Hüpfen. Hier brennt nichts mehr an, das ist klar.

48. Minute: Die Straubinger wechseln den Keeper, es kommt Strahlmeier für Climie. Aber das Ding hier ist natürlich gegessen! Was für ein Abend für den EHC Red Bull München!

48. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Und gleich das Fünfte hinterher, nur 30 Sekunden später! Pinizzotto legt auf Kettemer, der bedient Dehner. Und die Nummer 2 des EHC schiebt ein zum 5:0!

48. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Keith Aucoin senst das Ding aus spitzem Winkel ins Netz - 4:0! 

48. Minute: Was geht denn hier ab? Wieder Strafe gegen Straubing, Madaisky muss raus wegen unkorrektem Körperangriff. Es geht weiter mit 4 gegen 3 für den EHC.

47. Minute: Und es geht weiter mit 4-gegen-4, denn Mads Christensen muss wegen Cross-Check in die Box.

46. Minute: Strafzeit für Straubing, Jobke muss wegen Hakens raus.

43. Minute: Dicke Chance für die Gäste, der Puck geht ganz knapp am Kasten vorbei. PUUUUUUH!

43. Minute: Und wenn es mal brennt, wie eben, dann ist David Leggio im EHC-Tor da und klärt die Situation.

42. Minute: Wieder kein Treffer im Powerplay, noch nicht einmal ein echter Torschuss kam zustande. Einer der wenigen Kritikpunkte bisher an diesem Abend.

41. Minute: Pack ma's ins Schlussdrittel, das Bully geht an den EHC, der in Überzahl beginnt.

Ende des 2. Drittels: München - Straubing 3:0

Es sieht guuuuuuuuuuuuuuut aus! Der EHC konnte auf 3:0 erhöhen und ist auf dem Weg in der Serie mit 1:0 in Führung zu gehen. Straubing müht sich, aber München hat hier alles im Griff!

39. Minute: Noch einmal Strafzeit für Straubing, zehn Sekunden vor dem Ende. Thomas Brandl muss wegen Haltens raus.

37. Minute: Trotz extremen Druck kann der EHC das Powerplay nicht nutzen. Straubing komplett.

35. Minute: Die Nerven liegen jetzt etwas blank, vor allem auf Seiten der Gäste. Kein Wunder bei einer 3:0-Führung der Red Bulls. Denny Urban muss wegen unnötiger Härte für 2 Minuten in die Kühlbox. Überzahl München!

33. Minute: TOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Smaby zieht nach Pass von Aucoin von der blauen Linie ab und es schlägt ein - 3:0!

31. Minute: Kastner mit der Mega-Chance zum Tor in Unterzahl, doch er bringt nicht mehr genug Druck hinter die Scheibe und schiebt sie vorbei. Kurz danach ist der EHC wieder komplett.

30. Minute: München muss jetzt aufpassen, dass man Straubing jetzt nicht zurück in die Partie holt. Bisher lief es gut, doch jetzt kommen die Niederbayern immer besser in die Partie.

29. Minute: Und wieder Strafzeit gegen die Red Bulls, erneut gegen Matt Smaby. Unnötige Härte war es - und das regt ihn unwahrscheinlich auf. 

28. Minute: Die Red Bulls überstehen die Unterzahl! München macht das richtig stark, das ist Playoff-Eishockey, so muss man spielen!

26. Minute: Und jetzt muss Kahun in die Kühlbox, 2 Minuten wegen Hakens. Der EHC jetzt in Unterzahl. Aufpassen!

26. Minute: Straubing wieder komplett.

24. Minute: Strafe gegen Straubing, 2 Minuten wegen Beinstellens gegen Down.

23. Minute: Und jetzt fetzen sich die beiden Bad Guys! EHC-Liebling Steve Pinizzotto gegen Sean O'Connor - und es geht übel zur Sache vor der Münchner Bank, abseits des Geschehens! O'Connor erhält 2+10+10 wegen übertriebener Härte und unsportlichem Verhalten. Pinizzotto bekommt "nur" 2+10 wegen übertriebener Härte.

21. Minute:Seidenberg mit dem ersten EHC-Schuss nach 45 Sekunden.

21. Minute: Weiter geht es mit dem zweiten Abschnitt. Weiter so, EHC, nicht nachlassen!

Ende des 1. Drittels: München - Straubing 2:0

Der EHC Red Bull München führt hier verdient mit 2:0, hat Straubing gut im Griff. Vor allem in der Defensive zeigen sich die Hausherren stark. So kann es weiter gehen!

18. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Seidenberg bedient Jaffray, der spielt aus der Rundung auf Wolf und der zieht direkt ab - 2:0!

17. Minute: Das wär's gewesen! Sparre alleine vor dem Tor, doch er schießt über den Kasten!

16. Minute: Der EHC ist wieder komplett.

15. Minute: Zweimal zimmern die Tigers den Puck auf das Tor, zweimal hat der EHC Glück!

14. Minute: 2 Minuten gegen Matt Smaby wegen Behinderung, der EHC jetzt in Unterzahl.

13. Minute: Jetzt hat es aber mal schön gebrannt vor dem EHC-Tor, aber zum Glück nichts passiert. Jetzt kommt hier Dampf rein, die Straubinger Fans fordern Strafzeiten für den München.

12. Minute Leggio hält einen Schuss von der blauen Linie - ganz sicher!

11. Minute: 5240 Fans sind heute hier im Eisstadion! Und die sehen eine verdiente Führung für die Hausherren!

10. Minute: Dieses Überzahlspiel bleibt ohne Ertrag.

8. Minute: Und schon geht es zur Sache! Wegen eines Gerangels müssen Wolf (EHC) und Dotzler (Straubing) raus, wobei Dotzler 2+2 erhält, Wolf nur 2 Minuten. Damit spielt München in Überzahl.

8. Minute: Der EHC ist wieder komplett. Gutes Penalty-Killing!

6. Minute: Münchens Daniel Sparre muss wegen Hackens auf die Strafbank.

5. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Jaffray zieht ab, Samson fälscht ab und den Abpraller netzt Steve Pinizzotto ein - 1:0! Die Strafe für Straubing bleibt somit aus.

5. Minute: Das erste Überzahlspiel bleibt ohne Erfolg, aber die nächste Strafe für Straubing ist angezeigt.

4. Minute: EHC-Stürmer Christensen versucht es mit Bauerntrick, aber Climie hat den Puck.

3. Minute: Straubings Thomas Brandl muss 2 Minuten auf die Strafbank wegen Beinstellens.

3. Minute: Jetzt wurde erstmals gefährlich für München, aber David Leggio kann parieren!

1. Minute: Erster Torschuss durch Matt Smaby, wenigeSekunden später zieht Frank Mauer ab. Weiter so EHC!

1. Minute: Los geht's! Straubing gewinnt das Bully!

+++ Es ist angerichtet! Die Teams sind da!

+++ "Hells Bells" ertönt - und von der Hallendecke kommt eine Glocke herunter! Starke Aktion, wie in der Olympiahalle im Dezember!

+++ Die Einlaufshow beginnt und die Fanlager singen sich warm. Das wird ein heißer Tanz! Come on, Red Bulls!

+++ Stadionsprecher Stefan Schneider: "Wir haben in der Hauptrunde nicht gegen die Niederbayern gewonnen. Aber interessiert uns das heute?" Definitiv nein!

+++ Noch 15 Minuten bis zum Spielbeginn und der Straubinger Block ist seeeehr gut gefüllt. Das wird auch ein Kampf der Fanlager werden. 

+++ 18.49 Uhr, der EHC Red Bull München kommt auf das Eis! Das Kribbeln steigt, wir sind heiß!

+++ Und hier sind auch schon die Starting Six des EHC Red Bull München: Leggio (GK) - Boyle, Söderholm - Wolf, Jaffray, Seidenberg.

Die Straubing Tigers starten mit folgender Aufstellung: Climie (GK) - Edwards, Dotzler - Down, Zalewski, Hedden.

+++ Zum heutigen ersten Playoff-Viertelfinale werden am Oberwiesenfeld rund 5000 Zuschauer erwartet. Für die Fans, die auf der Haupt- und Gegentribüne sitzen, gibt es ein kleine Geschenke, denn dort sind kleine EHC-Fahnen vorbereitet. Allerdings nur für die, die auf der nördlichen Hälfte des Eisstadions sitzen. Wir rechnen natürlich auch mit einigen hundert Anhängern aus Straubing. Vor der Halle tummeln sich jedenfalls einige Niederbayern.

+++ München gegen Straubing, Weltstadt gegen gallisches Dorf in der DEL - dieses Derby birgt Brisanz, haben doch die Straubinger alle Vorrundenspiele gegen den EHC gewinnen können. Heute ist ein guter Zeitpunkt, die Verhältnisse wieder gerade zu rücken!

+++ Hallo und Herzlich willkommen aus dem Olympia-Eisstadion zu unserem Live-Ticker vom ersten Viertelfinal-Spiel des EHC Red Bull München gegen die Straubing Tigers! Kann der Hauptrunden-Sieger mit einem Sieg in die Serie starten? Hier erfahren Sie es! Spielbeginn ist heute Abend um 19.30 Uhr! Übrigens: Wir berichten ab sofort von jedem Playoff-Spiel der Red Bulls im Live-Ticker - im besten Falle natürlich bis zum Finale.

EHC Red Bull München - Straubing Tigers: Vorbericht

Die geilste Eishockey-Zeit des Jahres beginnt endlich auch für den EHC Red Bull München! Der Hauptrunden-Sieger musste von allen Playoff-Teilnehmern am längsten auf seinen Gegner warten. Erst am Sonntag-Nachmittag war klar: Die Mannschaft von Trainer Don Jackson muss im Viertelfinale gegen die Straubing Tigers antreten.

Während die Straubing Tigers sich bereits am Freitag gegen den ERC Ingolstadt durchsetzen konnte, musste zwischen Meister Mannheim und Köln am Sonntag ein Entscheidungsspiel her, um das letzte Ticket für das Viertelfinale der Playoffs zu lösen. Durch den 4:2-Erfolg von Köln war klar: Der EHC Red Bull München erwartet die Straubing Tigers.

Das Duell birgt Brisanz, denn die Hauptrunden-Bilanz des EHC spricht eine klare Sprache: Alle vier Duelle in der aktuellen Saison verloren die Red Bulls gegen Straubing. Dass die Playoffs aber ihre eigenen Gesetze haben, musste der EHC Red Bull München in der vergangenen Spielzeit am eigenen Leib erfahren. Damals gewannen die Blauen alle Hauptrunden-Duelle gegen Wolfsburg - und schieden mit einem 0:4-Sweep aus. Warum also nicht die Serie diesmal umdrehen?

Wie Sie die DEL Playoffs 2016 live sehen, erfahren Sie im TV Guide. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos zu den DEL Playoffs 2016 zusammengefasst.

Kann der EHC Red Bull München mit einem Sieg ins Viertelfinale der Playoffs starten? Hier erfahren Sie es! Wir berichten LIVE aus dem Olympia-Eisstadion!

fw

Die Final-Serie zwischen dem EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg

Spiel 1: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 2:1 nach Overtime 

Spiel 2: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München 4:5

Spiel 3: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 4:1

Die Ticker zu den Halbfinal-Playoff-Spielen des EHC München

Spiel 1: EHC Red Bull München - Kölner Haie

Spiel 2: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Spiel 3: EHC Red Bull München - Kölner Haie

Spiel 4: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Spiel 5: EHC Red Bull München - Kölner Haie

Die Ticker zu den Viertelfinal-Playoff-Spielen des EHC München

Spiel 2: Straubing Tigers gegen EHC München

Spiel 3: EHC München gegen Straubing Tigers

Spiel 4: Straubing Tigers gegen EHC München

Spiel 5: EHC München gegen Straubing Tigers

EHC vor den Playoffs - Bilder vom Training und aus der Kabine

EHC vor den Playoffs - Bilder vom Training und aus der Kabine

Auch interessant

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer

Kommentare