Bruzzeln für den guten Zweck

Verrückt! Warum die EHC-Stars im Olympiasee grillen und 1860 jetzt gefragt ist

+
Job erfüllt: Konny Abeltshauser (v.) grillt im Olympiasee, vier EHC-Teamkollegen schauen gebannt zu.

Einstellige Plusgrade laden nicht unbedingt zum Grillen am See ein. Auf die Löwen vom TSV 1860 wartet nun beides auf einen Schlag, denn die EHC-Cracks haben sie für ein besonderes Spiel nominiert.

München - Die erste echte sportliche Herausforderung des Jahres für den TSV 1860 wartet schon einige Wochen vor dem nächsten Regionalliga-Spiel. Und mit Fußball hat sie auch mal gar nichts zu tun. Denn die Eishockey-Cracks vom EHC Red Bull München haben die Blauen für die Kaltwassergrill-Challenge nominiert.

Kaltwasser-was? Seit Ende vergangenen Jahres steigen ober- und niederbayerische Vereine bei Glühweintemperaturen in hiesige Gewässer und schmeißen den Grill an. Die Aktion orientiert sich an der weltweit erfolgreichen Icebucket-Challenge, denn nach vollbrachter Tat wird ein Betrag für den guten Zweck gespendet.

Lesen Sie auch: 1860 fixiert Testspiele gegen Liga-Rivalen und Österreicher

EHC-Cracks grillen im Olympiasee 

Aber zurück zum EHC und den Löwen. Die aktuell mehrmals wöchentlich geforderten Eishockey-Profis haben sich in den Olympiasee gewagt, wo Konny Abeltshauser umringt von Michi Wolf, Dominik Kahun, Jerome Flaake und Maxi Kastner sein Bestes gab, um das Grillgut glühen zu lassen. Ein Abeltshauser-Kumpel aus Kindheitstagen hatte das Quintett in die Spur geschickt.

Das Angrillen am Olympiasee kommt den Junioren vom EHC sowie denen der Tölzer Löwen - Abeltshausers Heimatklub - zugute: Beide Nachwuchsvereine dürfen sich über jeweils 200 Euro Spende freuen.

Lesen Sie auch: EHC-Trainer Jackson: München bereit für große Halle

Karger reagiert schon auf die EHC-Nominierung

Nun fordern die Red Bulls also den TSV 1860 - und damit der Gruß auch ankommt, verlinkte Abeltshauser gefühlt die halbe Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka. Die ersten Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Verteidiger Jan Mauersberger bedankte sich höflich auf Facebook und Stürmer Nico Karger schrieb mit einem grinsenden Smiley auf Instagram an Kapitän Felix Weber: „Bleibt dir doch nicht erspart.“ War da also schon etwas im Busch?

Außerdem auf der Nominierungsliste: Der EHC-Ligakonkurrent Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg sowie - auf ausdrücklichen Wunsch vom gebürtigen Garmisch-Partenkirchener Kastner - das Eishockey-Team vom TSV Farchant. Bei dem Klub spielen Kastners Brüder. Alle Nominierten haben nun eine Woche Zeit. Auch in Giesing heißt es also in den nächsten Tagen: Ran den Grill!

mg

Auch interessant

Meistgelesen

Endgültig offiziell: Dominik Kahun wechselt vom EHC München in die NHL
Endgültig offiziell: Dominik Kahun wechselt vom EHC München in die NHL

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.