Deutliche Pleite in der Schweiz

EHC startet mit Niederlage in die Champions League

+
EHC-Trainer Don Jackson.

Fribourg - Der deutsche Meister EHC Red Bull München ist mit einer Niederlage in die Champions Hockey League (CHL) gestartet. Trotz guter Chancen fand der Puck den Weg ins Tor nicht.

Das Team von Trainer Don Jackson verlor das erste Spiel in Gruppe F beim Schweizer Club Fribourg-Gottéron am Samstagabend mit 0:3 (0:1, 0:1, 0:1). Flavio Schmutz, Killian Mottet und Roman Cervenka erzielten vor 3338 Zuschauern die Tore für die Eidgenossen.

Die Münchner erarbeiteten sich gute Möglichkeiten, aber Fribourgs Torwart Benjamin Conz parierte etliche gefährlichen Schüsse. „Wir gehen trotz der Niederlage zuversichtlich in die nächsten Partien“, sagte Jackson. Am Dienstag (18.00 Uhr) muss der deutsche Meister zum zweiten Gruppenspiel in Tschechien gegen Orli Znojmo antreten.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Playoffs der DEL 2017: Termine, Regeln, Spielplan und Ergebnisse
Playoffs der DEL 2017: Termine, Regeln, Spielplan und Ergebnisse
Schock für den EHC: Jaffray fällt wochenlang aus
Schock für den EHC: Jaffray fällt wochenlang aus
Kurz vor den Playoffs: EHC verpflichtet kanadischen Verteidiger
Kurz vor den Playoffs: EHC verpflichtet kanadischen Verteidiger
EHC unterliegt Mannheim in temporeichen Spitzenspiel
EHC unterliegt Mannheim in temporeichen Spitzenspiel

Kommentare