So darf's laufen

Erfolgs-Wochenende für den EHC!

+
Gut ­gemacht: ­Felix Petermann jubelt mit Uli Maurer (links).

München - Nach dem sensationellen 8:1-Heimsieg am Freitag gegen die Iserlohn Roosters gab es für den EHC Red Bull München am Sonntag schon wieder etwas zu feiern!

Die Bullen gewannen auch im Auswärtsderby beim Tabellenelften Augsburg – 3:2 das Endergebnis.

„Wir müssen hellwach sein, und die kleinen Dinge richtig machen“, hatte Uli Maurer, der am Freitag sein erstes Saisontor erzielte, vor dem Duell mit den Panthern gewarnt. Seine Teamkollegen nahmen es sich zu Herzen.

Nach nur sieben Minuten ging das Team von Trainer Don Jackson in Führung. Für den Treffer sorgte Jon DiSalvatore. Und die Bullen blieben gefährlich: Mehrmals kamen sie nah an das Augsburger Tor heran. Daniel Sparre, der am Freitag ebenfalls gegen Iserlohn getroffen hatte, scheiterte aber an Torhüter Chris Mason.

München nahm die 1:0-Führung mit in die erste Drittelpause und erhöhte kurz nach Wiederbeginn kurios: EHC Topscorer Garrett Roe nutzte einen Aussetzer von Mason und schob in Unterzahl zum 2:0 ins leere Panthertor ein (21.). Aber dann schalteten auch die Augsburger einen Gang höher. TJ Trevelyan hämmerte die Scheibe nach einem Fehlpass von EHC-Rückkehrer Matt Smaby zum 2:1 in die Maschen (27.) – und lies Florian Hardy, der diesmal den Vorzug vor Niklas Treutle bekam, keine Chance. In der Folge verlor das Spiel der Münchner an Souveränität und so mussten die Landeshauptstädter am Ende des zweiten Drittels von Glück sprechen, mit der knappen 2:1 Führung in die Kabine gehen zu können.

Zum Abschluss machten die Hausherren nochmals mächtig Druck. Münchens Dominik Kahun zeigte sich aber unerschrocken und erhöhte die Führung auf 3:1. Der Anschlusstreffer der Augsburger (DaSilva) konnte daraufhin keinen mehr schocken. Ein Derbysieg am Sonntag und der höchste Heimerfolg der EHC-Geschichte am Freitag – so kann es weitergehen!

Matthias Funk

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So geht es Maxi Kastner jetzt
So geht es Maxi Kastner jetzt
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
Meister München patzt gegen Bremerhaven
Meister München patzt gegen Bremerhaven
Was neue Arenen im Eishockey bringen - Chancen und Risiken
Was neue Arenen im Eishockey bringen - Chancen und Risiken

Kommentare