Neuzugang schreibt in der tz

Kettemer kündigt "aggressives Spiel" des EHC an

+
Florian Kettemer (r., hier mit Alexander Barta) freut sich auf seine erste Saison mit dem EHC seit 2009.

München - EHC-Rückkehrer Florian Kettemer schreibt in der tz über sein Comeback beim EHC München und den Saisonauftakt am Freitag bei den Hamburg Freezers.

Ich bin wieder zurück beim EHC – ein gutes Gefühl. München ist während meines ersten Engagements von 2007 bis 2009 wie eine Heimat für mich geworden. Schließlich wohnt meine Familie nicht weit entfernt in Kaufbeuren. Aber das ist nicht der einzige Grund: Der Verein, die Fans, das Stadion – all das vermittelt mir das Gefühl, daheim zu sein. Umso mehr freue ich mich, nach meiner Zeit in Augsburg und in Mannheim wieder hier zu sein.

Natürlich hat sich seit meinem Fortgang und dem Einstieg von Red Bull Einiges verändert. Die Organisation und das Umfeld sind noch professioneller geworden. Auch die finanziellen Möglichkeiten sind ganz andere. Und das ist wichtig! Nur so haben wir die Chance, in der DEL eine gute Rolle zu spielen. Ich freue mich sehr, Teil eines so breit aufgestellten und qualitativ hohem Kaders zu sein. Mit Don Jackson haben wir einen Coach an Bord, dessen Erfolge für sich sprechen. Er strahlt sehr viel Ruhe und Kompetenz aus und ich denke, dass sich das gesamte Team unter ihm gut entwickeln wird.

Meine ersten Wochen in München verliefen sehr positiv. Ich habe mich eingelebt und wir haben viel, gut und hart trainiert. Deshalb denke ich, dass wir zu hundert Prozent bereit für den Saisonstart am Freitag in Hamburg sind. Die Fans können sich auf ein schnelles und aggressives Spiel nach vorn freuen! Auch menschlich passt es. In unserer Vorbereitungszeit haben wir als Mannschaft außerhalb des Trainings viel Zeit miteinander verbracht und sind gut zusammengewachsen. Das gilt es während der Saison auszubauen.

Von Florian Kettemer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trainer-Killer-EHC auf Adlerjagd
Trainer-Killer-EHC auf Adlerjagd
Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
EHC rupft Adler und baut Tabellenführung aus
EHC rupft Adler und baut Tabellenführung aus
EHC verschläft Tabellenführung - überraschende Heimpleite gegen Schwennigen
EHC verschläft Tabellenführung - überraschende Heimpleite gegen Schwennigen

Kommentare