Freezers-Star im Interview

Müller-Spezl Oppenheimer: "Thomas hält zur mir"

+
Kumpel: Thomas Oppenheimer & Thomas Müller.

München - Er ist einer der besten Spezl von Fußball-Star Thomas Müller. Hamburg-Freezers-Kapitän Thomas Oppenheimer (25) kommt ursprünglich aus Peißenberg und kennt den FCB-Spieler aus Kindertagen.

Am Sonntag steht für den 25-Jährigen ein kleiner Heimatbesuch an. Um 16.30 Uhr sind die Freezers zu Gast beim EHC Red Bull München. Das tz-Interview:

Herr Oppenheimer, Spiele in Ihrer Heimat, sind die überhaupt noch etwas Besonderes?

Oppenheimer: Klar habe ich schon einige Auswärtsfahrten nach München gemacht, aber ich freue mich trotzdem jedes Mal darauf, meine Familie zu sehen – wenn auch nur kurz nach dem Spiel. Persönlich mit jemanden zu sprechen ist doch etwas anderes als nur am Telefon.

Viele Münchner sagen: Wenn nicht München, dann zumindest Hamburg.

Oppenheimer: Das kann ich bestätigen, Hamburg ist eine tolle Stadt, mit vielen schönen Flecken.

Würden Sie trotzdem gerne wieder südlicher spielen?

Oppenheimer: Ich denke nicht zu weit in die Zukunft, ich habe hier viel erlebt und fühle mich gerade sehr wohl.

Dann blicken wir etwas in die Vergangenheit. Der Saisonstart der Freezers verlief holprig. Woran lag's?

Oppenheimer: Wir haben nicht den Rhythmus gefunden und hatten viele Verletzte. Daran war sicher auch die Champions League schuld, die erstmals ausgetragen wurde, das System sollten die Verantwortlichen noch mal überdenken.

Was meinen Sie?

Oppenheimer: Die Finnen oder die Schweden sind zu diesem Zeitpunkt schon zwei, drei Monate auf dem Eis, wir gerade zwei, drei Wochen. Trotzdem sollen wir auf sehr hohem Niveau spielen. Das soll jetzt keine Ausrede sein, aber schauen Sie sich die anderen betroffenen Vereine an. Auch Berlin und Köln stehen trotz ihrer Qualität sehr weit unten.

Der EHC hatte seinen Rhythmus sehr schnell gefunden. Zum Saisonauftakt gewannen sie erstmals in ihrer Historie in Hamburg (6:3).

Oppenheimer: Sie haben gut gespielt, aber es war enger, als es das Ergebnis vermuten lässt. Wir haben die Partie mit zwölf Spielern beendet, eben wegen der vielen Verletzten. Am Sonntag dürfen sich die Münchner auf ein anderes Team gefasst machen.

Mit welchem Gefühl fahren Sie persönlich nach München. Jeder Spieler hat doch bestimmt seine Lieblingsstadien?

Oppenheimer: Ich fühle mich wohl in der Eishalle, sie ist nicht so groß wie unsere Arena, aber je enger, desto besser ist die Stimmung.

Vergangenes Wochenende haben Sie dort den Deutschland Cup gewonnen. Auf der Tribüne saß auch Ihr Spezl Thomas Müller. Kommt er am Sonntag auch?

Oppenheimer: Ich weiß es noch gar nicht, aber der Junge soll seinen freien Tag genießen, sofern er überhaupt einen hat. Für mich ist Thomas einfach ein guter Freund und nicht der Superstar.

Sieht er sich denn selbst als Superstar?

Oppenheimer: Nein, er ist ein entspannter Kerl und nimmt sich selbst mit ein bisserl Humor. Er sagt, was er denkt und ist immer gut drauf, das kommt bei den Menschen an.

Wem drückt er denn überhaupt die Daumen? Den Münchnern oder seinem Trauzeugen?

Oppenheimer (lacht): Ich hoffe doch, dass er auf meiner Seite ist.

Wie stellt er sich denn auf dem Eis an?

Oppenheimer (schmunzelt): Er sollte lieber auf dem Rasen bleiben.

Und gab’s in der Vergangenheit Duelle im Fußball? Als Kind haben Sie in Peißenberg doch bestimmt Fußball gespielt?

Oppenheimer: Klar, wir haben oft gegen Pähl gespielt. Da kannten wir uns aber noch nicht so gut, das hat sich ja erst in der fünften Klasse entwickelt. Aber es war immer witzig, darüber zu reden, soweit ich mich erinnern kann, lief’s meistens sehr gut für Peißenberg.

Interview: Mathias Müller

Auch interessant

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
CHL-Achtelfinale: EHC wartet auf Gegner - kommt es zum Bruder-Duell?
CHL-Achtelfinale: EHC wartet auf Gegner - kommt es zum Bruder-Duell?
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers

Kommentare