Rote Bullen bleiben zuversichtlich

Maurer: "Die Qualität ist da!"

+
Red Bulls wollen die Serie ausbauen

München - Europa ist abgehakt, nun gilt die volle Konzentration der Meisterschaft! Der EHC Red Bull München will am Freitag seine nationale Siegesserie ausbauen.

Europa ist abgehakt, nun gilt die volle Konzentration der Meisterschaft! Nach dem bitteren CHL-Aus des EHC Red Bull München, das am Dienstag mit der 0:3-Niederlage gegen Lukko Rauma (Finnland) besiegelt wurde, wollen die Roten Bullen nun alles daran setzen, um in der DEL zu punkten. Schließlich ist seit Saisonbeginn klar: Der Titel soll dieses Mal an die Isar geholt werden.

Die Bilanz aus den ersten acht Spielen ist jedenfalls ganz okay: Die Münchner haben derzeit fünf Siege auf dem Konto, stehen auf Platz vier der Tabelle. Zuletzt konnte das Team von Trainer Don Jackson eine kleine Erfolgsserie mit vier gewonnenen Partien starten. Die soll am Freitag um 19.30 Uhr daheim gegen Augsburg ausgebaut werden.

EHC-Kapitän Michael Wolf glaubt, dass seinem Team bei diesem Vorhaben die Erfahrungen aus den Spielen auf europäischem Eis helfen werden. „Trotz der Niederlage am Dienstag hat man gesehen, dass wir auch gegen ein Team wie Lukko Rauma ebenbürtig waren. So müssen wir auch in der DEL weitermachen!“, meint Wolf. „Das heißt: Unser Spiel durchziehen, uns weiterhin Chancen herausspielen und dann wird es auch wieder mit den Toren klappen.“

Auch Kollege Uli Maurer bleibt zuversichtlich: „Die Saison ist noch lang, wir müssen schauen, dass wir uns nun eine gute Ausgangsposition schaffen. Ich denke, dass man bisher gesehen hat, dass die nötige Qualität da ist. Nun müssen wir weitestgehend verletzungsfrei bleiben.“

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger

Kommentare