Guter Zweck

EHC-Kapitän Michael Wolf versteigert Trikots

Michael Wolf (l.) versteigert Trikots aus seiner Laufbahn um schwerstkranken Kindern helfen zu können.

München - Trikots für den guten Zweck! EHC-Kapitän Michael Wolf versteigert vier von ihm getragene Jerseys zugunsten krebs- und schwerstkranker Kinder.

Tolle Geste von EHC-Kapitän Michael Wolf! Für den guten Zweck versteigert vier seiner getragenen Trikots. Die Erlöse der Versteigerungen kommen dem Verein der "Bunte Kreis" zugute. Seit 20 Jahren betreut der "Bunte Kreis" Familien mit krebs- und schwerstkranken Kindern.

Der EHC Red Bull München um Kapitän Michael Wolf hofft mit der finanziellen Unterstützung den schwerstkranken Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sowie ihren Familien bei Bewältigung des Alltags helfen zu können. Vier Trikots - inklusive Widmung - aus seiner Laufbahn stellt Kapitän Wolf zur Verfügung. Darunter das Trikot der kürzlich gespielten Eishockey-Weltmeisterschaft in Tschechien.

„Die Zeit in der Nationalmannschaft bleibt unvergessen. Das deutsche Trikot tragen zu dürfen, hat mich immer mit großem Stolz erfüllt. Ich hoffe, dass der Erlös aus der Versteigerung meines WM-Trikots ein bisschen dazu beitragen kann, anderen Menschen zu helfen“, sagt Wolf.

Die Auktion läuft bis Sonntagabend, 24. Mai. Hier geht es zu den Versteigerungen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich

Kommentare