Wiedersehen mit Maurer und Herpich

Samson verlässt EHC in Richtung Schwenningen

+
Jerome Samson (r.) verlässt den EHC nach nur einem Jahr.

München - Jerome Samson verlässt den EHC Red Bull München und wechselt zur neuen DEL-Saison zu den Schwenninger Wild Wings.

Ein weiterer Meister-Spieler verlässt das Oberwiesenfeld. Jerome Samson verlässt nach einem Jahr den EHC Red Bull München und wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Dort trifft der 28-jährige Kanadier auf Uli Maurer und Kai Herpich, die ebenfalls vom EHC an den Bauchenberg gewechselt waren.

„Jérôme wird mit seiner Erfahrung eine zentrale Position in unserem Kader einnehmen und wird sicherlich mehr Verantwortung in unserer Mannschaft haben", sagte Wild-Wings-Manager Jürgen Rumrich. "Er ist ein Spieler, der sehr viel Energie aufs Eis bringt und weiß wo das Tor steht. Mit seiner Verpflichtung konnten wir recht zeitnah den Abgang von Damien Fleury kompensieren."

Seit ihrem Comeback in der Deutschen Eishockey-Liga im Jahr 2013 belegten die Schwenninger Wild Wings zweimal den letzten und einmal den vorletzten Tabellenplatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Panne bei Bekanntgabe des Eishockey-Kaders für Olympia - DOSB klärt auf
Panne bei Bekanntgabe des Eishockey-Kaders für Olympia - DOSB klärt auf
20 Fakten zum 20. Geburtstag, die Sie noch nicht über den EHC wussten
20 Fakten zum 20. Geburtstag, die Sie noch nicht über den EHC wussten
Ehrenpräsident Bochanski gratuliert dem EHC: Die Zukunft verspricht Großes
Ehrenpräsident Bochanski gratuliert dem EHC: Die Zukunft verspricht Großes
Derbysieg und Play-off-Ticket gelöst: EHC marschiert mit Macek vorneweg
Derbysieg und Play-off-Ticket gelöst: EHC marschiert mit Macek vorneweg

Kommentare