Pleite in Berlin

EHC kommt böse unter die Räder

+
Henry Haase (l.) und Mads Christensen (EHC) im Zweikampf.

Berlin - Was war denn da mit dem EHC los? Gegen Don Jacksons Ex-Verein Berlin kamen die Münchner am Sonntag völlig unter die Räder.

Böse Pleite für den EHC RB München. Auf das überzeugende 3:0 am Freitag gegen Wolfsburg folgte Sonntag Nachmittag eine 0:5-Auswärtspleite gegen die Eisbären Berlin. Müde wirkende Bullen waren nur im ersten Drittel ebenbürtig und unterlagen dem Team von Uwe Krupp verdient. James Sharrow sorgte vor 14 200 Zuschauern für die 1:0-Führung, Hardy im EHC-Gehäuse war chancenlos (13:58). Im Anschluss versuchte der EHC die Berliner hinten einzuschnüren – ein kraftraubendes Unterfangen, das die personalgeschwächten Bayern Kräfte kostete.

Und genau das war im zweiten Drittel der ausschlaggebende Punkt: Der EHC leistete sich ausgepowert Konzentrationsfehler, die die Eisbären eiskalt nutzten. Frank Hördler (31:16) und Eisbären-Topscorer Petr Pohl mit seinem 17. Saisontreffer (36:54) schraubten das Ergebnis auf 3:0. Die Entscheidung gegen den EHC, der trotz intensiver Wiederbelebungsmaßnahmen von Trainer Don Jackson, zu viele Kräfte gelassen hatte, um noch einmal einen Schlussspurt hinzulegen.

Im Schlussdrittel erzielte Casey Borer schnell den vierten Treffer der Gastgeber (44:31). Im Anschluss passierte nicht mehr viel. Die Berliner Kulisse war voll da und feierte ihre Eisbären frenetisch. Auch Don Jackson („Im Herzen bin ich immer noch ein Eisbär“) schwärmte an alter Wirkungsstätte: „Ich kenne die Atmosphäre, wenn man sie dann aber nach einiger Zeit wieder erlebt, ist man doch beeindruckt.“

mh./ms

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich

Kommentare