EHC-Kapitän im Interview

Wolf vor dem Playoff-Start: "Nervosität? Keine Spur!"

München - Der EHC Red Bull München trifft im DEL-Viertelfinale auf die Straubing Tigers. Kapitän Michael Wolf spricht vor dem Start in die Playoffs über die schönste Zeit des Eishockey-Jahres.

Herr Wolf, gab es Gegner-Wünsche?

Michael Wolf: Nein, wir wollen Meister werden – und als Meister muss man in der Lage sein, jedes Team zu schlagen.

Gegen Wolfsburg bekamen Sie den Puck ins Gesicht. Wenig darauf gab’s Entwarnung: Kein Kieferbruch. Wie geht es Ihnen?

Wolf: Ich hatte Glück, mir geht es gut. Die Wange nimmt jede erdenkliche Farbe an und ist noch ein wenig geschwollen. Aber so lange nichts gebrochen ist, ist alles gut. Damit komme ich klar.

Warum scheiden Sie nicht, wie vergangene Spielzeit, in der ersten Playoff-Runde aus?

Michael Wolf (r.) & Co. ­werden ­gegen Straubing alles geben.

Wolf: Hoffen wir mal, dass das nicht passiert! (lacht) Nee, im Ernst: Wir hatten in dieser Saison zwar unsere Höhen und Tiefen, konnten uns aber zuletzt stabilisieren und haben wirklich gutes Eishockey gezeigt. Ich denke, dass der Kader insgesamt qualitativ etwas tiefer besetzt ist, das ist bei den vielen Spielen in der Playoff-Zeit wichtig. Hinzu kommt, dass wir zwar ein paar Verletzte haben, aber lange nicht so viele wie in der vergangenen Spielzeit.

Was unterscheidet Playoff-Eishockey vom Saison-Eishockey?

Wolf: Während der Playoffs ist alles intensiver und härter. Es geht nicht darum, wie man ein Spiel gewinnt, sondern nur, dass man es gewinnt. Es ist die spannendste und aufregendste Zeit, weil man durchgehend in einer Art Tunnel steckt und zu hundert Prozent fokussiert sein muss.

Haben Sie spezielle Rituale oder Gewohnheiten in dieser Zeit?

Wolf: Eigentlich nicht. Viel Zeit bleibt auch nicht, wenn man alle zwei Tage ein Spiel hat. Zwischen den Partien kommt es darauf an, dass man sich so gut es geht ausruht. Das heißt: Schlafen und gut essen.

Trainer Don Jackson ist für sein ruhiges Auftreten bekannt. Wird er zumindest in dieser Phase nervös?

Wolf  (lacht): Da verändert sich nichts, das liegt sicher auch daran, dass er schon so viele Playoffs bestritten hat. Von Nervosität ist keine Spur.

Interview: Lena Meyer

Wir berichten von den Playoff-Spielen des EHC Red Bull München im Live-Ticker. Hier geht es zum Ticker zu Spiel 1 am Dienstag gegen Straubing

EHC vor den Playoffs - Bilder vom Training und aus

EHC vor den Playoffs - Bilder vom Training und aus der Kabine

Wie Sie die DEL Playoffs 2016 live sehen, erfahren Sie im TV Guide. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos, Regeln sowie den Spielplan zu den DEL Playoffs 2016 zusammengefasst.

Rubriklistenbild: © GEPA Pictures

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer

Kommentare