Der neue "Leit-Wolf" im Interview

EHC-Kapitän Wolf: Erst Playoffs, dann ist alles drin

München - Seit Donnerstag ist es offiziell! Das Team des EHC Red Bull hat seinen neuen Kapitän bestimmt. Kein geringerer als Neuzugang und Nationalspieler Michael Wolf wird in Zukunft diesen Posten übernehmen.

Seit Donnerstag ist es offiziell! Das Team des EHC Red Bull hat seinen neuen Kapitän bestimmt. Kein geringerer als Neuzugang und Nationalspieler Michael Wolf wird in Zukunft diesen Posten übernehmen – und sein Team am Freitag in Hamburg hoffentlich zum ersten Sieg der neuen Saison führen.

Die tz traf den Kapitän in seinem zweiten Zuhause. Der Kabine der Olympia-Eissporthalle.

Herr Wolf, Glückwunsch zur Wahl zum neuen Kapitän!

Der neue Captain: Michael Wolf

Michael Wolf: Danke sehr. Es ist eine große Ehre, dass meine Teamkollegen sich für mich als neuen Spielführer ausgesprochen haben. Ich werde alles dafür tun, diese Aufgabe gut zu meistern. Schließlich habe ich bereits ein wenig Erfahrung auf dem Gebiet, hatte auch bei einigen meiner Ex-Mannschaften dieses Amt.

Wir befinden uns hier an dem Ort, den Sie neben der Eisfläche wohl am häufigsten sehen.

Michael Wolf:  Stimmt (lacht). Jeder Spieler hat, wie man sieht, seinen eigenen, festen Platz in der Kabine. Allerdings sollen sie alle relativ identisch aussehen. Neben der Ausrüstung ist eh nicht viel Raum für anderes.

Das Pulver für die Fitness-Shakes ist das einzig Persönliche bei Ihnen, oder?

Michael Wolf:  Genau. Nach und manchmal auch während des Trainings trinke ich Eiweiß-Shakes. Das gibt Kraft und ist gesund. Aber damit bin ich sicher nicht der einzige Profisportler (lacht).

Am Freitag ist es endlich so weit. Die neue Saison beginnt. Ihr Team trifft auswärts auf die Hamburg Freezers. Was ist drin?

Michael Wolf: Alles andere als ein Sieg wäre natürlich eine erste Enttäuschung. Ein guter Start in die Saison steigert das Selbstvertrauen sehr. Wir werden alles dafür geben, um uns sowohl in Hamburg, als auch am Sonntag beim ersten Heimspiel gegen Schwenningen gut zu präsentieren.

Bilder: EHC-Training vor dem Saison-Start der DEL

Bilder: EHC-Training vor dem Saison-Start der DEL

Das Ziel für die kommende Spielzeit ist klar: Das Erreichen der Playoffs ist ein Muss! Wie gut stehen die Chancen?

Michael Wolf: Ich bin sehr zuversichtlich. Wir haben einen Kader von hoher Qualität und mit Don Jackson einen absoluten Erfolgscoach. Ich denke, dass wir im Laufe der Saison noch mehr zusammenwachsen werden. Wenn wir dann von größeren Verletzungssorgen verschont bleiben, haben wir sehr gute Chancen, die Playoffs zu erreichen. Und dass dann wirklich alles möglich ist, haben wir in der vergangenen Saison am Beispiel von Ingolstadt gesehen. Aber das ist Zukunftsmusik. Nun gilt es erst einmal so viele Spiele wie möglich zu gewinnen.

Interview: Lena Meyer

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare