Defensivarbeit als Schlüssel des Erfolgs

EHC: Die Automatismen funktionieren!

+
David Meckler traf gegen Schwenningen zweimal.

München - Beim Heimsieg gegen die Schwenninger Wild Wings präsentierte sich die Defensive des EHC mal wieder in Bestform. Gegen den nächsten Gegner Ingolstadt wird sie erneut gefragt sein.

Alles lief dann doch nicht perfekt für David Meckler. Er war ein wenig irritiert. „Meister? Ingolstadt? Das wusste ich nicht“, sagte der EHC-Stürmer auf die Frage nach dem kommendem Gegner, dem amtierenden Meister aus Ingolstadt. Dann lachte er erfrischend ehrlich. „Aber am Freitag werde ich bereit sein.“

Beim Spiel zuvor gegen die Schwenninger Wild Wings war von Irritation beim US-Amerikaner keine Spur. Zwei Mal netzte er beim 5:2-Erfolg der Red Bulls ein. Spätestens jetzt ist er angekommen in Bayerns Hauptstadt. Seit Mitte November rast er für die Bullen über das Eis – und wird immer wichtiger. „Es war sehr wichtig, dass er nach seiner Verletzung wieder dabei war. Er verbreitert unsere Qualität“, sagte Coach Jackson. Meckler fühlt sich wohl in München. „Ich bin froh, dass ich dem Team helfen konnte. Es klappt immer besser bei mir. Die Automatismen funktionieren immer besser.“

Was er damit meint? Natürlich das A und O von Jacksons gefordertem Eishockey – die Defensive. „Die Defensive beginnt vorne. Alle müssen mit nach hinten arbeiten. Das beginnt vorne bei Seidenberg, Roe oder Meckler“, sagt Jackson über das, was den EHC diese Saison auszeichnet. Erst 80 Gegentreffer wurden bisher kassiert. Zum Vergleich: Letzte Saison waren es nach 36 Partien 111 Tore. 31 mehr! Einer wusste dann doch noch, wie man Ingolstadt einzuordnen hat: Kapitän Michael Wolf. „Ingolstadt ist wieder vorne dabei. Das hatte ich im Sommer nicht erwartet. Sie sind ein kompaktes Team. Kleine Fehler entscheiden solche Spiele. Wir müssen voll da sein!“

MS

Auch interessant

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers

Kommentare