EHC festigt zweiten Tabellenplatz

4:1! Derbysieg gegen Ingolstadt

+
Spieler des EHC jubeln über den Sieg gegen Ingolstadt.

Berlin - Der EHC München hat seinen zweiten Tabellenplatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hinter Adler Mannheim durch einen Sieg über den ERC Ingolstadt gefestigt.

Jackson, wir haben ein Problem! Der EHC Red Bull München ist eines der absoluten Top-Teams der Liga – aber: Die Jungs machten in den letzten Wochen zu wenig Tore, das war nach dem 1:2 n.V. in Köln klar. Am Sonntag gab’s ein 4:1 im Derby gegen Meister Ingolstadt – aber Trainer Don Jackson kann noch keine Entwarnung in Sachen Treffsicherheit geben: Sein Team vergab wieder viele Chancen.

Die Gäste aus Ingolstadt starteten mit Björn Barta, dem Bruder von EHC-Crack Alexander Barta, besser in die Partie und überraschten München durch ihr temporeiches Angriffsspiel. Die Münchner wirkten phasenweise überrascht – und mussten prompt in der 16. Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen. Dustin Friesen fälschte einen Schuss von Jared Ross unhaltbar für ­Niklas Treutle zum 0:1 ab.

Die Hausherren brauchten allerdings nicht lange um zu antworten und erzielten kurios den Ausgleich, wenig später sogar die erstmalige Führung. Nachdem Daryl Boyles Ausgleichstreffer zum 1:1 von der Ferse des Gästekeepers Timo Pielmeier hinter die Linie rutschte, hämmerte Garrett Roe in doppelter Überzahl 27 Sekunden vor der ersten Pause den Puck zum 2:1 in die Maschen.

Im Mittelabschnitt nahmen dann die Münchner Bullen das Ruder in die Hand und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. Aber wie schon zuletzt mangelte es der Jackson-Truppe an der Chancenauswertung. „Wenn wir die Chancen weiterhin nicht konsequent nutzen, dann wird es schwer, ein Spiel zu gewinnen“, diesen Satz von Felix Petermann riefen sich seine Kollegen erst spät ins Gedächtnis – aber nicht zu spät: Florian Kettemer netzte mit einem Bauerntrick zum 3:1 ein (52.), den Schlusspunkt der Partie setzte Kapitän Michael Wolf, der 30 Sekunden vor Schluss zum 4:1 Endstand ins leere Tor traf.

Es war der dritter Derbysieg vor heimischer Kulisse, der EHC steht damit weiter auf Tabellenplatz zwei – Chancen verwertung hin oder her.

mf

Fesche Buam: Der EHC im Wiesn-Outfit - Bilder

Fesche Buam: Der EHC im Wiesn-Outfit - Bilder

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mayenscheins steiler Aufstieg - Pinizzotto zurück
Mayenscheins steiler Aufstieg - Pinizzotto zurück
"Drei Kilo Leberkas auf Sieg!"
"Drei Kilo Leberkas auf Sieg!"
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
Pleite im Topspiel: EHC unterliegt Nürnberg in den Schlussminuten
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“

Kommentare