EHC-Profis machen Sechs-Punkte-Wochenende perfekt

Sieg gegen Iserlohn – Red Bulls bleiben trotz Verletzungssorgen auf Erfolgskurs

+
Frank Mauer & Co. konnten sich freuen

Fünfter Sieg in Serie! Die Red Bulls bleiben trotz Verletzungssorgen auf Erfolgskurs.

München - Ein weiteres Sechs-Punkte-Wochenende für den EHC Red Bull München! Nach dem 2:0-Derbysieg in Augsburg am vergangenen Freitag gewann das Team von Don Jackson auch das Heimspiel am Sonntag gegen Iserlohn mit 6:2 (4:0|1:1|1:1). Keith Aulie, Jakob Mayenschein, John Mitchell, Emil Quaas, Andreas Eder und Frank Mauer trafen für die Red Bulls. Für die beiden Youngsters Mayenschein und Quaas waren es sogar die ersten DEL-Tore überhaupt!

„Ich freue mich über den Sieg und mein erstes DEL-Tor“, sagte Mayenschein im Anschluss. „Wir jungen Spieler haben derzeit die Chance, uns zu beweisen. Und das funktioniert gerade einfach gut.“ Diese Chance hat allerdings einen bitteren Grund. Die Liste der Münchner Verletzten wird derzeit immer länger. Sonntag fehlten gleich sechs Spieler. Die Stammkräfte Mads Christensen, Trevor Parkes, Andrew Bodnarchuk, Justin Shugg und Kapitän Michi Wolf sowie Youngster Justin Schütz konnten nicht zum Einsatz kommen. Umso besser, dass es trotzdem läuft. Der Sieg am Sonntag ist mittlerweile der fünfte in Folge. Weiter geht es am Donnerstag daheim gegen Berlin.

lm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dritte Pleite in Folge: EHC München verpasst Hauptrundensieg in Nürnberg
Dritte Pleite in Folge: EHC München verpasst Hauptrundensieg in Nürnberg

Kommentare