Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Landesinnenminister: Terrorverdächtiger in der Uckermark gefasst

Gastspiel im Norden

EHC schlägt Wolfsburg

+
Maximilian Kastner jagt den Puck.

München - Das erste DEL-Wochenende (vier Punkte) war für die Cracks des EHC Red Bull München in Ordnung, das zweite (ein Punkt) blamabel. Es sollten wieder positive Schlagzeilen her.

Am Freitagabend bei den Grizzlys Wolfsburg gelang das Vorhaben zumindest teilweise. Am Ende gewannen die Münchner mit 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Die Truppe von Trainer Don Jackson begann vor 2256 Zuschauern gut, die Schüsse von Daryl Boyle, Uli Maurer, Jeremy Dehner und Richie Regehr, der sein Comeback feierte, fanden aber nicht den Weg ins Tor. Die Grizzlys wurden im Laufe des ersten Drittels aber immer stärker und übernahmen schließlich das Kommando. Die großen Highlights blieben allerdings aus.

Die Gastgeber blieben am Drücker und kamen im zweiten Abschnitt nicht unverdient zur Führung. Sebastian Furchner stocherte den Puck über die Linie, das Schiedsrichter-Gespann bemühte den Videobeweis und gab den Treffer (25.). EHC-Goalie Danny aus den Birken rettete wenig später gegen Gerrit Fauser und Christoph Höhenleitner in höchster Not.

Florian Kettemer mit einem Lattentreffer (31.) und Maxi Kastner alleine vor dem Tor (36.) verpassten danach den Ausgleich für den EHC. Erschreckend oft ließen die Red Bulls nun Wolfsburger Angreifer frei an den Puck und zum Schuss kommen – und so konnte der Ex-Münchner Brent Aubin in Überzahl auf 2:0 erhöhen (37.).

Wie verwandelt kamen die Red Bulls allerdings zum dritten Drittel aufs Eis. Dominik Kahun (45.) und Maxi Kastner (47.) zimmerten den Puck gleich zweimal ins Kreuzeck, plötzlich stand es 2:2. Kahun hätte eine Minute später die Partie fast noch komplett gedreht, aber er verpasste ebenso wie Mats Christensen die EHC-Führung (54.). Im Penaltyschießen sicherte dann Jason Jaffray den Münchnern den Zusatzpunkt. Am Sonntag erwartet der EHC die Hamburg Freezers (17.45 Uhr, Live auf ServusTV) am Oberwiesenfeld, da soll endlich wieder dreifach gepunktet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare