EHC besiegt Kosice zum zweiten Mal

CHL: Rote Bullen vorzeitig eine Runde weiter!

+
Mads Christensen (l.) sorgte für den Siegestreffer

München - Drittes Spiel, dritter Sieg! Der EHC Red Bull München ist am Freitagabend vorzeitig in die KO-Phase der Champions Hockey League eingezogen.

Auf in die Ko-Phase der Champions Hockey League! Mit dem dritten Sieg im dritten Gruppenspiel machten die Spieler des EHC Red Bull München am Freitagabend alles klar. Die Roten Bullen gewannen daheim das Rückspiel gegen den slowakischen Meister Kosice mit 1:0 (0:0 I 0:0 I 1:0) und stehen damit vorzeitig in der nächsten Runde der höchsten europäischen Spielklasse. Damit ist die Partie in gut einer Woche gegen Klagenfurt nur noch Kür.

Und somit war es auch zu verschmerzen, dass das Spiel am Freitag über weite Strecken torlos verlief. Zwar schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an nichts und produzierten gute Chancen - allerdings gelang es keinem der Teams diese zu verwerten. Die gut 3100 Zuschauer, darunter auch Tobias Schweinsteiger, sahen einen torlosen, ersten Spielabschnitt.

Viel mehr gab es auch im zweiten Drittel nicht zu zählen. Sowohl Kosice als auch der EHC hielten das Tempo zwar weiterhin hoch, trotzdem nahmen die Chancen eher ab. Im letzten Drittel erhöhten die Gäste den Druck und wurden gefährlicher. Aber auch die Roten Bullen ackerten hart und erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. In der 51. Minute dann die Erlösung! Mads Christensen sorgte für die Führung und den gleichzeitigen Endstand.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
EHC trifft in der Champions League auf zwei skandinavische Teams
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Red Bulls verpflichten dänischen WM-Verteidiger
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich
Meister-Verteidiger verlässt den EHC in Richtung Österreich

Kommentare