EHC-Sieg gegen Freezers

David Leggio hält und tanzt

+
David Leggio parierte einen Penalty der Hamburger.

München - David Leggio hielt beim Sieg des EHC gegen die Hamburg Freezers überragend. Doch der Goalie stellte vielmehr die gesamte Defensive der Red Bulls in den Vordergrund.

Nach seinem Tänzchen vor der Nordkurve war David Leggio verschwunden. Der Goalie des EHC Red Bull München tauchte regelrecht ab und verkroch sich in der Eistonne. „Es war kalt. Aber es tut gut, wenn du dich wund fühlst“, sagte er grinsend nach dem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Sieg gegen die Hamburg Freezers.

Der US-Amerikaner hatte großen Anteil am Sieg. „Leggio war da, als wir ihn gebraucht haben“, lobte Headcoach Don Jackson. Und das waren einige Male. Während sich die Teams im ersten Drittel weitgehend neutralisierten, half Leggio mit seinen Saves, eine Drangphase der Freezers zu überstehen, ehe Jerome Samson den EHC mit 1:0 in Front brachte (37.). Einen parierten Penalty von Julian Jakobsen (40.) und weitere Glanztaten des 31-Jährigen später, legte Steve Pinizzotto zum 2:0 nach (44.). Für den Schlusspunkt sorgte Keith Aucoin per Empty-Net-Goal (60.). „Wir haben zur richtigen Zeit die Tore gemacht“, meinte Jackson. Für Leggio war es sein dritter Shutout im 14. Einsatz für die Red Bulls seit seiner Verpflichtung Ende Oktober. „Es fühlt sich gut an. Wenn du zu null spielst, verlierst du schließlich nicht“, sagte der 31-Jährige.

Aber er wollte den Erfolg nicht allein auf sich projizieren. Denn auch Leggio war nicht immer fehlerfrei, leistete sich etwa Anfang Dezember beim 1:5 in Iserlohn den einen oder anderen Patzer. Seitdem habe sich Grundlegendes geändert, von den vergangenen zehn Partien gewann der EHC acht. Warum es besser funktioniert? Man habe sich auf die Arbeit in der eigenen Zone konzentriert und reduziere so die Zahl der Konter. „Jedes Team ist erfolgreich, wenn es eine gute Defense spielt“, sagte Leggio: „Es ist gut, fünf Tore zu schießen, aber harte Spiele musst du auch mal 2:1 oder 1:0 gewinnen können.“ Hinten sicher, vorne eiskalt und so eine ausgeglichene Partie für sich entscheiden. Gegen die Freezers hat das gut funktioniert. Auch dank Leggio.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

EHC besiegt Köln - Qualifikation zur Champions League (fast) sicher
EHC besiegt Köln - Qualifikation zur Champions League (fast) sicher
Playoffs? Keine Panik...
Playoffs? Keine Panik...
Nervenstarker Kahun wird zum Derbyheld - EHC bleibt Zweiter
Nervenstarker Kahun wird zum Derbyheld - EHC bleibt Zweiter
Tabellenführung futsch - EHC verliert in Iserlohn
Tabellenführung futsch - EHC verliert in Iserlohn

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare