Trainer Jackson kündigt Ersatz an

EHC-Goalie Treutle wechselt in die NHL: "Aufregend!"

München - Einer der besten Torhüter der DEL verlässt den EHC Red Bull München und wagt den Sprung nach Nordamerika. Die Münchner wollen den Verlust mindestens gleichwertig ersetzen.

Wenn die NHL ruft, denkt man als Eishockeyprofi nicht zweimal nach, das weiß auch der EHC Red Bull München. Der Verein ließ am Mittwoch nach dem ersten Eistraining des neuen Kaders die Bombe platzen: Torhüter Niklas Treutle wird das Team in Richtung Nordamerika verlassen. Der Keeper, der seit 2013 bei den Münchnern im Tor steht und auch einen Kontrakt für die Saison 2015/2016 besaß, hat in der Nacht auf Mittwoch einen Vertrag bei den Arizona Coyotes unterschrieben. Treutle: „Das Angebot kam für mich völlig überraschend und sehr spät. Umso dankbarer bin ich, dass mir der EHC die Möglichkeit gibt, dieses wahrzunehmen.“ Der laufende Vertrags des Nationalspielers wurde in beiderseitigem Einverständnis aufgelöst.

"Meine Zeit hier in München hat mir sicherlich entscheidend auf dem Weg Richtung Nordamerika geholfen. Mein spezieller Dank gilt Don Jackson, Christian Winkler und den Fans für die großartige Unterstützung", so Treutle weiter.

Niklas Treutle absolvierte 38 Spiele für den EHC München.

EHC-Coach Don Jackson sagte dazu: „Natürlich trifft uns dieser Verlust. Aber wir haben immer gesagt, dass wir keinem deutschen Spieler Steine in den Weg legen, wenn er die Chance hat, in eine Organisation der NHL zu wechseln.“ In München will man sich nun schnell um Ersatz kümmern, der das Goalie-Team um Danny aus den Birken, Ilya Sharipov und Kevin Reich unterstützt. "Unser Manager Christian Winkler und ich werden jetzt alle Hebel in Bewegung setzen, um den Verlust von Niklas mindestens gleichwertig zu ersetzen."

EHC-Stars zurück auf dem Münchner Eis - Bilder

EHC-Stars zurück auf dem Münchner Eis - Bilder

„Es erfüllt mich natürlich mit Stolz, solch eine Chance zu bekommen", so Treutle weiter. "Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Monate, die sicherlich sehr aufregend werden. Ganz egal, wie sich diese Zeit entwickelt, es wird in jedem Fall eine prägende Erfahrung in meinem Sportlerleben werden“, teilt Treutle zudem auf der Internetseite des EHC mit.

Seit November 2013 absolvierte Treutle 38 Spiele für die Münchner. Mit einem Gegentorschnitt von 2,06 in der vergangenen Hauptrunde avancierte er zu einem der besten Schlussmänner der DEL.

deu/lm

Rubriklistenbild: © GEPA Pictures

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So geht es Maxi Kastner jetzt
So geht es Maxi Kastner jetzt
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
Meister München patzt gegen Bremerhaven
Meister München patzt gegen Bremerhaven
Kahun vor Comeback: „Wunderbares Gefühl“
Kahun vor Comeback: „Wunderbares Gefühl“

Kommentare