Noch nie gedreht

0:3 - Gelingt dem EHC Historisches in der DEL?

+
Schaffen Yannic Seidenberg und der EHC Red Bull München Historisches?

München - Der EHC Red Bull München liegt in der Playoff-Serie 0:3 gegen die Grizzlys Adams Wolfsburg zurück. Sollte dem Team von Trainer Jackson doch noch den Einzug ins Halbfinale schaffen, würde es DEL-Geschichte schreiben.

Der EHC Red Bull München könnte im deutschen Eishockey für ein Novum sorgen: In der bisherigen Playoff-Historie ist es keinem Team gelungen, einen 0:3-Rückstand noch zu drehen. Die Münchner liegen im Viertelfinale gegen Grizzly Adams Wolfsburg vor dem vierten Spiel am Dienstag (bei uns im Live-Ticker) mit 0:3 zurück und benötigen vier Siege, um doch noch das Halbfinale zu erreichen.

In den bisherigen 55 Playoff-Serien, die im Modus "Best of Seven" ausgetragen wurden, lagen zwölf Teams mit 0:3 zurück. Neunmal endete die Serie mit 0:4, dreimal mit 1:4. Iserlohn war 2008 gegen Frankfurt nach einem 3:1 noch ausgeschieden. Ingolstadt hatte 2004 gegen Nürnberg ein 0:2 mit vier Siegen in Folge noch in ein 4:2 gedreht.

Einen Rekord kann in den Playoffs derweil Adler Mannheim aufstellen. Das 6:1 am Sonntag gegen die Nürnberg Ice Tigers war der 100. Playoff-Sieg der Mannheimer. Nur die Eisbären Berlin, die sich diesmal nicht für die K.o.-Runde qualifizieren konnten, haben noch mehr Siege (103) auf dem Konto.

SID 

EHC nach 0:2 vor dem Playoff-Aus

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trainer-Killer-EHC auf Adlerjagd
Trainer-Killer-EHC auf Adlerjagd
Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
EHC rupft Adler und baut Tabellenführung aus
EHC rupft Adler und baut Tabellenführung aus
Führung verspielt: Kaltschnäuziges Wolfsburg überrumpelt EHC
Führung verspielt: Kaltschnäuziges Wolfsburg überrumpelt EHC

Kommentare