Samstag steigt das erste Gruppenspiel

Quint: Wir sind bereit für die CHL!

+
Deron Quint

München - Ab aufs europäische Eis! Samstag startet der EHC Red Bull München in der Champions Hockey League. Um 19.45 Uhr trifft das Team von Chefcoach Don Jackson auswärts auf den ersten Gruppengegner Fribourg-Gottéron.

Ab aufs europäische Eis! Samstag startet der EHC Red Bull München in der Champions Hockey League. Um 19.45 Uhr trifft das Team von Chefcoach Don Jackson auswärts auf den ersten Gruppengegner Fribourg-Gottéron (Schweiz). Die tz sprach mit EHC-Neuzugang Deron Quint (40), der in der Vergangenheit für diverse NHL-Teams spielte, über den Saisonstart und das Geheimnis seiner Fitness.

Herr Quint, Samstag starten Sie mit Ihrem neuen Team in die Champions Hockey League. Bereit?

Quint: Absolut! Es wird Zeit, dass es endlich ernst wird. Die CHL ist spannend, weil sie einem die Möglichkeit bietet, sich mit anderen erstklassigen europäischen Vereinen zu messen.

Sie spielten zuletzt beim russischen Verein Traktor Tscheljabinsk – insgesamt Ihre sechste Saison in der KHL. Warum nun der Wechsel?

Quint: Ich kenne Don (Jackson, d. Red.) bereits aus meiner Zeit bei den Eisbären Berlin. Vor zwei Jahren traf ich ihn zufällig wieder und wir sprachen über seine neue Aufgabe beim EHC Red Bull München und dass er mich in Zukunft gern wieder in seinem Team hätte. In diesem Sommer hat es dann geklappt und das Ganze wurde konkret.

Sie sind mit 40 Jahren der älteste Spieler im Kader.

Quint (lacht): Stimmt. Aber ich fühle mich noch topfit.

Was ist Ihr Geheimnis?

Quint: Ich trainiere hart und ernähre mich gesund. Dieses Programm ziehe ich auch während der Sommerpause durch, sodass ich nie aus dieser Routine komme. Aber ich denke, das ist nicht der Hauptgrund dafür, dass ich noch professionell Eishockey spielen kann. Der zentrale Punkt ist meiner Meinung nach, dass dieser Job meine Leidenschaft ist. Ich freue mich immer, wenn ich aufs Eis kann, egal ob es sich um Training oder ein Spiel handelt. Es ist das, was ich liebe und ich denke, das hält einen jung.

Es handelt sich also nicht um Ihre letzte Saison?

Quint (lacht): Das werde ich jedes Jahr aufs Neue gefragt. Und jedes Mal sage ich: Wer weiß. Noch fühle ich mich gut und so lange das der Fall ist, denke ich nicht ans Aufhören.

Interview: Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Panne bei Bekanntgabe des Eishockey-Kaders für Olympia - DOSB klärt auf
Panne bei Bekanntgabe des Eishockey-Kaders für Olympia - DOSB klärt auf
20 Fakten zum 20. Geburtstag, die Sie noch nicht über den EHC wussten
20 Fakten zum 20. Geburtstag, die Sie noch nicht über den EHC wussten
EHC ringt Verfolger Nürnberg nieder und baut Tabellenführung aus
EHC ringt Verfolger Nürnberg nieder und baut Tabellenführung aus
Ehrenpräsident Bochanski gratuliert dem EHC: Die Zukunft verspricht Großes
Ehrenpräsident Bochanski gratuliert dem EHC: Die Zukunft verspricht Großes

Kommentare