Söderholm & Co. über den CHL-Auftakt

"Wir können zufrieden sein!"

+
Gegen Klagenfurt siegte der EHC mit 4:1

München - Ein perfekter Start in die Champions Hockey League! Der EHC Red Bull München gewann die ersten beiden Spiele der europäischen Spitzenklasse und will nun zuhause alles geben.

Ein perfekter Start in die Champions Hockey League – anders kann man die vergangenen Tage des EHC Red Bull München nicht beschreiben! Das Team von Cheftrainer Don Jackson gewann gleich beide Partien zum Start von Europas höchster Spielklasse und sicherte sich damit die möglichen sechs Punkte! Zunächst dank des 4:2-Sieges in Kosice am vergangenen Donnerstag, danach folgte das 4:1 beim österreichischen Rekordmeister in Klagenfurt.

Man muss nicht gut rechnen können, um zu wissen, dass die Ausgangslage für ein Weiterkommen in die nächste Runde nun nicht die schlechteste ist! Zur Erinnerung: Die zwei besten Teams der 16 Dreiergruppen qualifizieren sich jeweils für die Playoff-Phase.

Das Beste: Bei den verbleibenden zwei Partien werden die Münchner auf heimischem Eis stehen. Schon am Freitag um 19.30 Uhr treffen die Roten Bullen dann in der Olympia-Eissporthalle auf Kosice. Bis dahin wollen die EHC-Cracks aber noch ein wenig an ihrer eigenen Leistung feilen. Trotz des hohen Sieges in Klagenfurt ist das Team mit seinem Auftritt dort nicht zu hundert Prozent zufrieden. „Unser Spiel gegen Klagenfurt war nicht so gut wie das in Kosice. Aber wir können mit dem Resultat zufrieden sein“, meinte Toni Söderholm. Die Münchner hatten sich erst im letzten Drittel absetzen können. Söderholm versprach: „Wir haben nun einen Tag frei und werden dann noch einmal hart an uns arbeiten.“

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
Trainer-Killer-EHC auf Adlerjagd
Trainer-Killer-EHC auf Adlerjagd
EHC rupft Adler und baut Tabellenführung aus
EHC rupft Adler und baut Tabellenführung aus
EHC verschläft Tabellenführung - überraschende Heimpleite gegen Schwennigen
EHC verschläft Tabellenführung - überraschende Heimpleite gegen Schwennigen

Kommentare