Das gab es noch nie

Darum rollt die erste blaue S-Bahn durch München

München - Nanu, eine S-Bahn in blau? Die kennt der Münchner doch bislang nur in rot-weiß! Die Erklärung: Die S-Bahn fährt auf den EHC Red Bull München ab!

Die Züge der Münchner S-Bahn (Baureihe 423) verkehren seit ihrer Inbetriebnahme in München im Herbst 2000 ausschließlich mit rot-weißem Anstrich. Jetzt aber nicht mehr! Ab Mittwoch fährt auch ein blauer Zug durch die Stadt. Und zwar im Design des EHC Red Bull München.

Ein Zug der Münchner S-Bahn fährt künftig im EHC-Look durch die Stadt, wie hier am Ostbahnhof.

Seit Januar schon ist die S-Bahn offizieller Sponsor der Red Bulls. Seither fährt unter anderem die Eisaufbereitungsmaschine bei den Heimspielen im S-Bahn-Kostüm über das Spielfeld. Jetzt wurde der Spieß umgedreht und ein Zug im Werk Steinhausen innerhalb von zwei Arbeitstagen komplett mit einem Eishockey-Look versehen. Auf der neu plakatierten S-Bahn sind mehrere EHC-Spieler, darunter Danny aus den Birken, Florian Kettemer und Kapitän Michael Wolf, und der vielsagende Slogan "Münchner Eishockey mit Zug zum Tor" abgebildet.

Zug zum Tor bewiesen die Red Bulls zuletzt auch auf dem Eis, auch wenn beim 0:1 gegen Straubing am Sonntag kein Tor gelang. Am Mittwoch Abend (19.30 Uhr) steht bei den Kölner Haien das drittletzte Hauptrundenspiel für den Spitzenreiter an, ehe es in die Playoffs geht. Hier erfahren Sie, wie Sie die DEL-Playoffs 2016 live im TV und im Stream sehen können.

Die EHC-S-Bahn während der Beklebung im Werk Steinhausen.

Bemerkenswert: Diese Aktion ist bisher einzigartig in München. Weder der FC Bayern, der TSV 1860, noch ein anderer Verein der Landeshauptstadt durfte sich bisher über eine derartige Werbung freuen. Der EHC-Zug wird im Regelverkehr eingesetzt und fährt auf wechselnden Kursen. Den Anfang macht die EHC-S-Bahn auf der Strecke der S8, auf der sie bis zum 5. März verkehren wird. Übrigens: An Spieltagen können die EHC-Fans den Zug sogar kostenlos nutzen, denn an Spieltagen sind die Eintrittskarten gleichzeitig ein MVV-Ticket.

fw

Rubriklistenbild: © Marina Radic / fkn

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
„Fürs Gewinnen gibt es kein Limit“
So geht es Maxi Kastner jetzt
So geht es Maxi Kastner jetzt
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
EHC verliert wieder gegen Aufsteiger - und verspielt Platz eins
300 PS für die Roten Bullen!
300 PS für die Roten Bullen!

Kommentare