Sieg gegen Lokalrivalen Augsburg

EHC München darf endlich wieder feiern

Der Augsburger Daniel DaSilva und Florian Kettemer vom EHC München im Zweikampf.

München - Nach dem Match gegen die Augsburger Panther hatten die Spieler des EHC München endlich wieder Grund zu Feiern: Der Titel-Mitfavorit aus München sicherte sich den ersten Sieg in der regulären Spielzeit seit dem 7. Dezember.

Der ambitionierte Club entschied das bayrische Duell mit den Augsburger Panthern 4:2 für sich.

Zuvor hatten die Münchner aus sechs Partien nur zwei Punkte geholt. Die Kölner Haie festigten mit dem 2:1 bei den Grizzly Adams Wolfsburg als Neunter ihren Playoff-Rang.

Das Spiel im Stenogramm:

Red Bull München - Augsburger Panther

4:2 (1:1, 2:0, 1:1). - Tore: 1:0 Ritter (3:41), 1:1 Trevelyan (17:11), 2:1 Christensen (29:59), 3:1 Barta (34:40), 3:2 Caporusso (53:51), 4:2 Sparre (59:23).

Schiedsrichter: Rohatsch/Yazdi (Lindau/Neuss).

Zuschauer: 6142.

Strafminuten: München 8 plus Disziplinar (Smaby) - Augsburg 14 plus Disziplinar (Machacek)

dpa/SID

Auch interessant

Meistgelesen

EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
EHC mit sechstem Heimsieg in Serie - Nürnberg bleibt Tabellenführer
CHL-Achtelfinale: EHC wartet auf Gegner - kommt es zum Bruder-Duell?
CHL-Achtelfinale: EHC wartet auf Gegner - kommt es zum Bruder-Duell?
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
Champions Hockey League: München trifft auf Bern - Mannheim gegen Brynäs
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers
In Torlaune! EHC erlegt die Straubing Tigers

Kommentare