Duell am Freitag

EHC zufrieden - jetzt kommt Wolfsburg

+
Auch gegen Wolfsburg will der EHC obenauf bleiben.

München - An Neujahr konnten sich Trainer Don Jackson und seine Jungs noch etwas erholen, Freitag Abend (19.30 Uhr) empfängt der EHC RB München die Grizzly Adams Wolfsburg in der Eishalle.

Gegen den Tabellenachten wollen die Münchner das neue Jahr so beginnen, wie sie das alte verlassen haben: mit drei Punkten. Der 4:2-Derbysieg gegen Augsburg war Balsam auf die zuvor geschundene EHC-Seele. „Ich habe viele Dinge gesehen, die mir besser gefallen haben als die letzten Spiele. Wir sind auf einem guten Weg“, resümierte Jackson. Auch Neuzugang François Méthot trug seinen Teil dazu bei. Jackson: „Er war verfügbar. Er ist ein echter Teamspieler. Es war die richtige Zeit, weil uns viele Spieler fehlen.“ Méthot war bei Ligakonkurrent Krefeld  suspendiert worden. Beim EHC soll der Stürmer die Verletzungssorgen mindern. Jackson fehlen derzeit David Meckler und Jon DiSalvatore, die mit Oberkörperblessuren ausfallen, dazu Torwart Florian Hardy (Beinverletzung), Uli Maurer (Oberkörperverletzung), Andy Wozniewski (Oberkörperverletzung), Felix Petermann (Schulterluxation), Jeremy Dehner (Adduktorenriss im rechten Bein), Grant Lewis (Sehnenabriss an der rechten Schulter) und Evan Brophey (Oberkörperverletzung).

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
Kantersieg in Köln nach 0:2-Rückstand: EHC wieder Spitzenreiter
Neue EHC-Halle: Hoeneß nennt Eröffnungsdatum und Details zum Namenssponsor
Neue EHC-Halle: Hoeneß nennt Eröffnungsdatum und Details zum Namenssponsor
EHC verschläft Tabellenführung - überraschende Heimpleite gegen Schwennigen
EHC verschläft Tabellenführung - überraschende Heimpleite gegen Schwennigen

Kommentare