"Klubs wollen nicht die Rechnung zahlen"

Rummenigge warnt vor Verlegung der WM 2022

+
Karl-Heinz Rummenigge will nicht, dass die Profiklubs die Rechnung für eine Verlegung der WM 2022 zahlen müssen.

London - Karl-Heinz Rummenigge hat in seiner Funktion als Vorsitzender der europäischen Klub-Vereinigung ECA vor einer Verlegung der WM 2022 in Katar in die Wintermonate gewarnt

Rummenigge wies nachdrücklich auf die Konsequenzen für die Vereine hin. „Wir sind bereit, darüber zu diskutieren, aber unter einer Bedingung: dass keine Schäden für den Vereinsfußball entstehen“, sagte der Vorstandsvorsitzende von Bayern München am Mittwoch auf einer Sicherheitskonferenz in London.

Rummenigge schickte damit ein eindeutiges Signal an die Task Force des Weltverbandes FIFA, die aufgrund der hohen Sommertemperaturen in Katar die Möglichkeiten einer Verlegung der Turnierspiele in den Winter prüft. Ein solcher Schritte würde erhebliche Beeinträchtigungen für die europäischen Ligen wie die englische Premier League oder der Bundesliga verursachen, unterstrich Rummenigge.

„Eine Änderung wird das Geschäft und den Fußball-Kalender erheblich beeinflussen. Die Klubs sind nicht bereit, die Rechnung zu zahlen. Das muss der FIFA und allen anderen, die den Wunsch haben, das Datum zu ändern, klar sein“, so Rummenigge.

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

Verrückt oder futuristisch? Die WM-Stadien in Katar

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare