1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

FC Bayern: Tillman und Hoffmann halten U23 auf Meisterkurs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ron-Thorben Hoffmann bekam nach dem 2:1-Sieg in Jena von Trainer Sebastian Hoeneß ein Sonderlob.
Ron-Thorben Hoffmann bekam nach dem 2:1-Sieg in Jena von Trainer Sebastian Hoeneß ein Sonderlob. © mis

Das Märchen geht weiter: Zwei Spieltage vor Saisonschluss in der 3. Liga steht die U23 des FC Bayern immer noch an der Tabellenspitze und träumt von der Meisterschaft.

Jena – Nur zwei Spiele fehlen jetzt noch bis zur Meisterschaft. Dank eines Doppelpacks des 18-jährigen Malik Tillman, der bereits drei Tage zuvor den 2:1-Siegtreffer im Derby gegen den TSV 1860 erzielt hatte, entledigte sich Drittliga-Tabellenführer FC Bayern II am Samstag erfolgreich seiner Pflichtaufgabe beim bereits abgestiegenen Schlusslicht Carl Zeiss Jena. Mit 2:1 siegten die kleinen Bayern nach hartem Kampf, in den beiden abschließenden Saisonpartien gegen Duisburg (Mittwoch wir berichten aus dem Stadion im LIVE-TICKER) und in Kaiserslautern (Samstag, wir berichten im LIVE-TICKER) hat es der Talentschuppen des Rekordmeisters nun selbst in der Hand, als erste Zweitvertretung Meister der 3. Liga zu werden. Aufsteigen freilich können die „Bayern-Amateure“ nicht, den einen Punkt Vorsprung auf den ersten Verfolger Würzburger Kickers möchten die FCB-Talente jetzt trotzdem unbedingt verteidigen.

FC Bayern 2: Malik Tillman trifft nach der Pause zum Sieg in Jena

Selbst Trainer Sebastian Hoeneß hatte nach dem Derbysieg seine Zurückhaltung abgelegt. „Wenn man drei Spieltage vor Saisonende oben steht“, so der 38-Jährige, „will jeder Sportler natürlich auch oben bleiben“. Entsprechend seriös ging seine Elf am Samstag die unbequeme Pflichtaufgabe in Thüringen an. Nachdem Tillman die Münchner nach Vorarbeit Timo Kerns früh in Führung gebracht hatte (8.), schlugen die Platzherren per Traumtor durch Maximilian Rohr zurück (32.).

Im zweiten Abschnitt aber brachte erneut Tillman die kleinen Bayern nach einem Assist von Torjäger Kwasi Okyere Wriedt abermals in Front (61.), diese Führung verteidigten die Gäste bis zum Schlusspfiff.

Hoeneß: Ron-Thorben Hoffmann hat „den Sieg gesichert“

Erleichtert honorierte Hoeneß anschließend „die Effektivität“ seiner Mannschaft und lobte Schlussmann Ron-Thorben Hoffmann, der „uns am Schluss im Spiel gehalten und den Sieg gesichert“ habe. Damit blieben die „kleinen“ Bayern auch im neunten Spiel seit der Corona-Pause unbesiegt. Ein Tabellenführer gewinnt auch ein solches Spiel. 

Auch interessant

Kommentare