Zweimaligen Rückstand gedreht

Doppelpacker Timo Kern führt FC Bayern zum ersten Auswärtssieg

Routinier Timo Kern führte den FC Bayern 2 beim SV Wehen-Wiesbaden mit zwei Treffern zum ersten Auswärtssieg der Saison.
+
Routinier Timo Kern führte den FC Bayern 2 beim SV Wehen-Wiesbaden mit zwei Treffern zum ersten Auswärtssieg der Saison.

Der FC Bayern 2 hat am 8. Spieltag der 3. Liga den ersten Auswärtssieg beim SV Wehen-Wiesbaden geholt. Routinier Timo Kern traf gegen die Hessen doppelt.

  • Am 8. Spieltag der 3. Liga hat die 2. Mannschaft des FC Bayern beim SV Wehen-Wiesbaden den ersten Auswärtssieg gefeiert.
  • Der amtierende Meister klettert damit in der Tabelle auf Rang neun. 
  • Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz hat damit den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf sechs Punkte ausgebaut.

München - Es geht also auch auswärts. Nach nur einem Zähler aus den ersten drei Gastspielen verbuchte der FC Bayern II mit dem 4:2-Erfolg bei Zweitliga-Absteiger Wehen-Wiesbaden den ersten Auswärtssieg der Saison. Mit nun zwölf Punkten rangiert der Drittliga-Meister der Vorsaison im gesicherten Mittelfeld, das Polster auf die Abstiegsränge wurde auf sechs Punkte ausgebaut. Der zweifache Torschütze Timo Kern war nach dem Abpfiff vor allem davon „beeindruckt, wie wir zweimal nach Rückstand zurückgekommen sind“.

FC Bayern 2: Timo Kern und Leon Dajaku egalisieren zweimal Führung des SV Wehen-Wiesbaden

Trainer Holger Seitz musste ohne Verstärkung aus dem Profikader auskommen, zudem geriet der Talentschuppen des Rekordmeisters trotz engagiertem Beginn durch Gianluca Korte in Rückstand (9.). Unbeeindruckt suchten die Münchner anschließend den Weg nach vorne. 

Kern staubte nach einem Pfosten-Kopfball von Chris Richards aus wenigen Metern zum Ausgleich ab (33.), die Hessen aber holten sich durch Jakov Medic die Führung zurück (39.). Erneut aber waren die „Bayern-Amateure“ um eine Antwort nicht verlegen: Nur wenige Minuten später köpfte Leon Dajaku eine Flanke Angelo Stillers zum 2:2-Halbzeitstand ein (43.). 

FC Bayern 2: Angelo Stiller und Rémy Vita sorgen für Sieg beim SV Wehen-Wiesbaden

Nach dem Wiederanpfiff verwandelte dann Kern nach einem Foul an Stiller den fälligen Strafstoß souverän zur ersten Gäste-Führung (49.), anschließend versäumte es der FCB-Nachwuchs, den Vorsprung auszubauen. Erst Linksverteidiger Rémy Vita machte schließlich den Deckel drauf, indem er den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte, nachdem Nicolas Kühn zunächst noch an SVWW-Torhüter Tim Boss gescheitert war (82.).

(Matthias Horner)

Auch interessant

Kommentare