Bayern Amateure verlieren auch gegen Absteiger

Pleite gegen Unterhaching - Regionalliga-Abstieg für FCB II steht bevor

Die Amateure des FC Bayern München verloren auch gegen die SpVgg Unterhaching.
+
Die Amateure des FC Bayern München verloren auch gegen die SpVgg Unterhaching.

Der FC Bayern II steht unmittelbar vor dem Abstieg aus der 3. Liga in die Regionalliga Bayern. Im Derby gegen Absteiger SpVgg Unterhaching setzte es ein 1:2. 

München - Der freie Fall der Amateure des FC Bayern München* von der Drittligameisterschaft im vergangenen Jahr zum Abstieg in die Regionalliga Bayern nimmt weiter Formen an. Die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters verlor am Sonntagnachmittag das Endspiel beim bereits feststehenden Absteiger SpVgg Unterhaching mit 1:2. Damit beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer zwei Spieltage vor Schluss drei Punkte. Das Restprogramm gegen den TSV 1860 München und dem Hallescher FC spricht dabei nicht gerade für die Münchner. 

Das Trainerduo Danny Schwarz und Martin Demichelis nahm im Vergleich zum überzeugenden, aber unglücklichen Remis gegen den MSV Duisburg unter der Woche eine Veränderung in der Aufstellung vor. Nicolas Kühn ersetzte Lasse Günther. Der 18-Jährige hatte sich gegen die Zebras eine Teilschädigung des Innenbands zugezogen und wird mehrere Wochen ausfallen. Seine Zukunft beim FC Bayern ist im Hinblick auf den Abstieg und seines zum Saisonende auslaufenden Vertrags ungewiss. Arie van Lent wechselte bei der SpVgg Unterhaching mehrmals. Unter anderem fehlte Stephan Hain krankheitsbedingt.

Niclas Stierlin bringt SpVgg Unterhaching in Führung - FC Bayern II ideenlos

Die Partie im Grünwalder Stadion begann hektisch. In den Anfangsminuten konnte keine der beiden Mannschaften wirklich Kontrolle über das Spiel übernehmen. Die erste Torchance gehörte den Gästen aus Unterhaching. Anspach kam nach fünf Minuten im Strafraum frei zum Abschluss, setzte seinen Schlenzer aber knapp am langen Eck vorbei. Nur wenige Zeigerumdrehungen später ging der sichere Absteiger aus der Vorstadt nach einer Ecke in Führung. Niclas Stierlin köpfte nach einem Flipperball aus kurzer Distanz ein. Bayern-Keeper Hoffmann hatte zuvor mehrmals gerettet. In der Folge musste der FCB den nächsten Rückschlag hinnehmen. Christopher Scott musste verletzt runter, für ihn kam Fiete Arp. 

Die Bayern wirkten in der Offensive ideenlos und hatten erst nach mehr als einer halben Stunde ihre erste Torchance. Sieb wurde in den Strafraum geschickt, umkurvte Haching-Keeper Coopens und traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Kurz vor der Halbzeit folgte der erste Schuss der Bayern aufs Tor der Gäste. Eine Mischung aus halb Schuss, halb Flanke von Feldhahn konnte Coopens problemlos halten. 

Nemanja Motika trifft zum Anschluss - Feldhahn verpasst Riesenchance auf Ausgleich

Mit der ersten Aktion nach der Pause bauten die Hachinger ihre Führung beinahe aus. Stroh-Engel verpasste eine Hereingabe am zweiten Pfosten nur knapp. Wenige Augenblicke später machte es Niclas Anspach besser. Markus Schwabl konnte unbedrängt flanken, am ersten Pfosten musste Niclas Stierlin nur noch den Fuß hinhalten. Kurze Zeit danach kam es fast noch dicker für den FCB. Haching-Verteidiger Christoph Greger tauchte im gegenerischen Strafraum auf, traf aber nur den Pfosten. 

Mit der ersten echten Torchance nach der Pause meldeten sich die Bayern zurück im Spiel. Debütant Nemanja Motika traf nach einer Ecke zum Anschlusstreffer. Im Anschluss drückten die Hausherren auf den Ausgleich. Wieder war es Motika, der der Hachinger Abwehr Probleme bereitete. Der Youngster dribbelte durch den Strafraum und bediente Feldhahn. Der Kapitän setzte den Ball aus wenigen Metern über das Tor. Sieben Minuten war es erneut Motika der seine Füße im Spiel hatte. Stiller flankte in den Sechzehner. Dort verpasste der Serbe aus kurzer Distanz das 2:2. In der Nachspielzeit hatten die Bayern gleich dreimal den Ausgleich auf dem Fuß. Armindo Siebs Volley strich knapp am langen Eck vorbei, Lenn Jastremskis Kopfball und Schuss ging über das Tor.

(Alexander Nikel)

Auch interessant

Kommentare