Vorjahresmeister braucht Sieg im Derby 

FC Bayern II kämpft um Klassenerhalt: „Wir haben noch alle Chancen“

Für Nicolas Feldhahn und den FC Bayern II geht es im Derby gegen den TSV 1860 München bereits um alles.
+
Für Nicolas Feldhahn und den FC Bayern II geht es im Derby gegen den TSV 1860 München bereits um alles.

Der FC Bayern II kämpft um den Nicht-Abstieg. Ausgerechnet jetzt kommt das Derby gegen den TSV 1860 München. Trotzdem glaubt Nicolas Feldhahn an den Klassenerhalt.

München– „Wir haben noch alle Chancen“, erklärt Kapitän Nicolas Feldhahn. Dabei ist auch dem 34-jährigen Leitwolf der kleinen Bayern klar, dass man es zwei Runden vor Saisonschluss in der 3. Liga angesichts von zwei Punkten Rückstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht mehr allein in der eigenen Hand hat und auf Schützenhilfe angewiesen ist.

Dennoch kommt das Derby am Sonntag für Feldhahn und den FC Bayern* „zur rechten Zeit“, da der Nachwuchs des Rekordmeisters in den Partien gegen die Spitzenteams der Liga „nicht diesen Druck verspüre, der aktuell natürlich allgegenwärtig ist“. Seit mittlerweile zehn Spielen konnten die „Bayern-Amateure“ nicht mehr gewinnen – die Zeichen stehen eindeutig auf Abstieg, „viele haben uns schon abgeschrieben“, weiß auch Feldhahn.

Dabei wurde selbst in dieser schwierigen Phase deutlich, wie wertvoll die 3. Liga für die Nachwuchsarbeit am Bayern-Campus ist. Bei der jüngsten 1:2-Pleite gegen Absteiger Unterhaching etwa gelang dem 18-jährigen Debütanten Nemanja Motika kurz nach seiner Einwechslung der Anschlusstreffer, mit dem erst 17-jährigen Justin Che spielte sich darüber hinaus zuletzt ein junger US-Amerikaner in den Vordergrund. Im Winter erst von Kooperationspartner FC Dallas ausgeliehen, stellt sich die Frage nach einer Weiterbeschäftigung. Gerne würden die Münchner den als Innenverteidiger eingesetzten Che übernehmen, für die Regionalliga allerdings ist er überqualifiziert. Schon am Sonntag könnte der Abstieg besiegelt sein. Sollte die Konkurrenz aus Uerdingen mit Siegen vorlegen, wäre selbst ein Unentschieden zu wenig.  

(mh)

Auch interessant

Kommentare