Historischer Erfolg für den FC Bayern 2

Meister-Trainer Hoeneß: „Die schönste Niederlage meiner Karriere“

Trotz Niederlage auf dem Betzenberg in Kaiserslautern konnte der FC Bayern 2 am Ende über die Meisterschaft jubeln.
+
Trotz Niederlage auf dem Betzenberg in Kaiserslautern konnte der FC Bayern 2 am Ende über die Meisterschaft jubeln.

Wenige Stunden vor dem Double der Profis jubelte auch der FC Bayern 2. Trotz einer Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern wurde die U23 Meister der 3. Liga.

  • Trotz einer 0:1-Niederlage am letzten Spieltag beim 1. FC Kaiserslautern hat die 2. Mannschaft des FC Bayern die Meisterschaft in der 3. Liga gewonnen. 
  • Passend zur starken Runde stellt der FC Bayern 2 den besten Torjäger, den besten Spieler und den besten Trainer der Saison.
  • Meister-Coach Sebastian Hoeneß spricht von der „schönsten Niederlage“ seiner Karriere.

Kaiserslautern – Historischer Erfolg für den FC Bayern. Schon vor Anpfiff des DFB-Pokalfinals am Samstagabend durften die Münchner das bislang einmalige Double aus Meisterschaft in der Bundesliga und in der 3. Liga feiern. Nach Hansi Flicks Profis schloss auch Aufsteiger FC Bayern II die Spielzeit auf Rang eins ab.

3. Liga: FC Bayern 2 räumt auf  allen Ebenen ab 

Die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß unterlag zwar dem 1. FC Kaiserslautern mit 0:1, wegen der Ergebnisse der Konkurrenz aus Braunschweig und Würzburg durfte dennoch gefeiert werden. Diesen Titel, die erste Meisterschaft einer Zweitvertretung im deutschen Profifußball, hat sich der FCB-Nachwuchs redlich verdient: Die Pleite in der Pfalz war die erste seit dem Re-Start, in der gesamten Rückrunde gab es überhaupt nur zwei Niederlagen. Zudem sicherte sich der bereits zu Tilburg gewechselte Angreifer Kwasi Okyere Wriedt mit 24 Treffern die Torjägerkanone. Darüber hinaus wurde er vom DFB als „Spieler der Saison“ ausgezeichnet, sein Coach als „Trainer der Saison“. So vermochte auch die abschließende Niederlage die Freude über diese herausragende Spielzeit nicht zu trüben.

Hoeneß sprach hinterher von „der schönsten Niederlage meiner Trainerkarriere“. Dass seinem Team zum Abschluss „ein wenig die Durchschlagskraft gefehlt“ habe, sei „jetzt völlig egal“. Da sich die gesamte Tabelle durch den Titel der nicht aufstiegsberechtigten FCB-Reserve verschiebt, steigen die drittplatzierten Braunschweiger direkt auf, der Vierte Ingolstadt tritt in der Relegation gegen Nürnberg an und der MSV Duisburg, der die Saison auf Platz fünf beendete, erhält als Trostpreis einen Startplatz für die erste DFB-Pokal-Hauptrunde 2020/21.

FC Bayern 2: Erst Abschlussfeier, dann Urlaub

Direkt nach dem Wiederanpfiff hatte Lauterns Christian Kühlwetter einen zu kurzen Rückpass von Routinier Nicolas Feldhahn abgefangen und zum goldenen Treffer im Münchner Tor versenkt (46.). Die „Bayern-Amateure“ wirkten insgesamt etwas müde und auch ein wenig nervös. Das sollte am Ende aber keine Rolle spielen. Bei den kleinen Bayern stand am Sonntag noch eine Saisonabschluss-Veranstaltung auf dem Programm, anschließend entließ der Trainer seinen Kader in die wohlverdiente Sommerpause. 

(Matthias Horner)

Auch interessant

Kommentare