Die Stimmen zur Meisterschaft des FC Bayern 2 in der 3. Liga

Salihamidzic über U23-Titel: „Meisterschaft ist Signal für alle Jungs im NLZ“

Hasan Salihamidzic und Sebastian Hoeneß freuen sich über die Meisterschaft in der 3. Liga.
+
Hasan Salihamidzic und Sebastian Hoeneß freuen sich über die Meisterschaft in der 3. Liga.

Der FC Bayern feiert nach der Deutschen Meisterschaft auch den Titel in der 3. Liga. Der Vorstand ist voll des Lobes. Die Stimmen zum Triumph.

  • Die 2. Mannschaft des FC Bayern hat die Meisterschaft in der 3. Liga gewonnen. 
  • Karl-Heinz Rummenigge bedauert, dass die U23 nicht aufsteigen darf. Hasan Salihamidzic sieht den Erfolg als Signal an die Jugend des Rekordmeisters
  • Die gesammelten Stimmen zur Meisterschaft. 

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender)

„Ich möchte der Mannschaft und dem Trainerteam mit Sebastian Hoeneß an der Spitze, sowie Jochen Sauer, dem Leiter des FC Bayern Campus, zu diesem außerordentlichen Erfolg im Namen des FC Bayern sehr herzlich gratulieren. Das war eine herausragende Leistung, die unsere zweite Mannschaft vollbracht hat. Es ist schade, dass sie nicht in die zweite Bundesliga aufsteigen können - verdient hätten sie es.“

Hasan Salihamidžić (Sportvorstand) 

„Das ist ein Erfolg, den man nicht hoch genug bewerten und über den sich der gesamte FC Bayern freuen kann. Es war richtig, vor einem Jahr alles daran zu setzen, um mit unserer U23 Mannschaft in der Dritten Liga zu spielen. Der Abstand zwischen unseren jungen Nachwuchsspielern und den Profis hat sich schon in der ersten Saison verringert, unser Ausbildungsweg ist dadurch relevanter geworden. Im Grunde ist das eine Leistung des gesamten FC Bayern Campus gewesen, trotzdem möchte ich mich besonders beim Trainer Sebastian Hoeneß und der Mannschaft bedanken. Diese Meisterschaft ist ein Signal für alle Jungs, die bei uns im NLZ spielen und auch eine Verpflichtung.“

Jochen Sauer (Leiter FC Bayern Campus)

 „Was die Mannschaft hier erreicht hat, wird wahrscheinlich so schnell kein Zweiter schaffen. Ich bin wahnsinnig stolz auf das ganze Team! Auch wenn es heute die erste Niederlage war, Meister in der 3. Liga, als Aufsteiger, das ist eine wahnsinnige Leistung – eine Sensation! Zumal wir auch sehr viele junge Spieler eingesetzt haben, 17/18-Jährige, die zuvor noch nie in der 3. Liga dabei waren. Deswegen ist es gar nicht hoch genug einzuschätzen, was die Mannschaft dieses Jahr geleistet hat. Vor allem nach einer Vorrunde, in der es darum ging, sich an die Liga zu gewöhnen. Wenn man dann in der Rückrunde so eine Serie hinlegt und am Ende auf Platz eins steht, dann ist das etwas, was man sich nicht erträumen kann.“

Sebastian Hoeneß (Trainer)

 „Das ist einfach sensationell! Wir sind überglücklich – das ist definitiv die schönste Niederlage in meiner Trainerkarriere. Vier, fünf, sechs Spieltage zurück haben wir schon gemerkt, dass es schwierig ist, uns zu schlagen und dass wir unseren Lauf auch fortsetzen können. Aber wirklich glauben kann ich es erst jetzt. Vor dem Spiel heute wussten wir, dass Lautern sehr kompakt unterwegs ist und das Spiel hier zu 100 Prozent ernst nehmen wird. Uns hat dann einfach ein wenig die Durchschlagskraft gefehlt, aber das ist jetzt völlig egal.“

Otschi Wriedt (Torjäger und Führungsspieler)

 „Ich bin natürlich sehr, sehr froh, dass wir am Ende Meister wurden. Es war schon hart, die letzten beiden Spiele nur zuschauen zu können. Aber ich war auch auf der Tribüne sehr emotional und habe versucht zu coachen und die Mannschaft zu unterstützen. Insgesamt war es eine überragende Saison, wenn man sieht auf welchem Platz wir in der Hinrunde standen und was wir dann für eine starke Rückrunde gespielt haben, dann ist der Titel am Ende auch verdient.“

Quelle: Magenta TV und fcbayern.com

Auch interessant

Kommentare