Trainer-Wechsel perfekt

Trainer-Beben in Frankfurt! Adi Hütter geht nach Gladbach - Eintracht will Rangnick in spektakulärer Rolle

Eintracht Frankfurt spielt unter Adi Hütter eine sensationelle Rückrunde. Der Trainer wurde schon beim FC Bayern gehandelt - jetzt hat er aber woanders unterschrieben.

Update vom 13. April, 18.23 Uhr: In Frankfurt bebt die Trainer-Erde! Adi Hütters Abschied zu Borussia Mönchengladbach ist fix, doch die Eintracht bastelt offenbar bereits an einer spektakulären Nachfolger-Lösung. So sollen die Hessen Ralf Rangnick verpflichten wollen - und zwar in spektakulärer Doppel-Funktion!

Der Ex-RB-Leipzig-Macher soll laut Sky-Infos als Coach und Sportdirektor an den Main geholt werden. Dabei soll er nur im ersten Jahr auf der Trainerbank Platz nehmen und ab dem zweiten Jahr ausschließlich die sportlichen Geschicke leiten. Rangnick also als Nachfolger für Hütter und Fredi Bobic? Das wäre ein Paukenschlag!

Adi Hütter: Gladbach-Wechsel fix! Eintracht Frankfurt kassiert Millionen-Ablöse für Trainer

Update vom 13. April, 10.42 Uhr: Der Wechsel von Adi Hütter zu Borussia Mönchengladbach ist perfekt! Eintracht Frankfurt und die Fohlen gaben den Wechsel über ihre sozialen Medien bekannt.

Der Österreicher bekommt am Niederrhein einen Dreijahres-Vertrag. „Wir freuen uns sehr über die Zusage von Adi Hütter“, wird Sportdirektor Max Eberl zitiert. „Er ist der beste Trainer für die ab Sommer vor uns liegenden Ziele und Herausforderungen.“

Eine Ausstiegsklausel im Vertrag hat den vorzeitigen Ausstieg Hütters in Frankfurt möglich gemacht. Gerüchten zufolge soll sie 7,5 Millionen Euro betragen - eine gewaltige Summe für einen Trainer.

„Die Entscheidung, zur neuen Saison ein neues Kapitel aufzuschlagen, habe ich mir nicht leicht gemacht. Ich habe hier drei unglaublich erfolgreiche und intensive Jahre erlebt, die ich gemeinsam mit der Mannschaft zum Ende dieser Saison mit einem herausragenden Ergebnis abschließen möchte. Wir haben eine historische Chance. Wir wollen uns für die Champions League qualifizieren. Dem Ziel ordnen wir alles unter“, so der 52-Jährige in einer Pressemitteilung der Eintracht.

Adi Hütter vor Unterschrift bei Borussia Mönchengladbach

Update vom 12. April, 12.15 Uhr: Die Zukunft von Adi Hütter ist augenscheinlich geklärt! Der Österreicher wird nicht etwa Nachfolger von Hansi Flick beim FC Bayern - wie die Bild berichtet, wird er neuer Trainer bei Borussia Mönchengladbach. Demzufolge gibt es eine Einigung zwischen Hütter und den Fohlen.

Noch ist allerdings Vorsicht geboten: Vor nicht allzu langer Zeit wurde Xabi Alonso schon als Transfer-Coup gefeiert, im Nachhinein stellte sich das aber als Falschmeldung heraus. Hütter brachte die Frankfurter Eintracht in dieser Saison auf Champions-League-Kurs, Gladbach-Sportdirektor Max Eberl zögerte offenbar nicht und griff zum Hörer.

Für den Nachfolger von Marco Rose ist laut Vertrag wohl eine stattliche Ablösesumme von 7,5 Millionen Euro vorgesehen. Von offizieller Seite gab es zunächst keine Aussage zum möglichen Deal. Zuletzt gab es im Sport1-Doppelpass bereits Diskussionen, dass Hütter vielleicht ein Kandidat für den FC Bayern wäre, falls es tatsächlich zur Trennung von Hansi Flick kommen sollte.

Zwist zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic - kommt Hütter als neuer Trainer?

Erstmeldung vom 11. April: München - Der FC Bayern München und Trainer von Eintracht Frankfurt. Seit Niko Kovac weiß der Bundesliga-Fan, dass der Weg durchaus vom Main an die Isar führen kann.

Mit einem 5:1 Anfang November 2019 beendete die Eintracht das Engagement ihres Ex-Trainers beim deutschen Rekordmeister auch wieder. Es folgte Hansi Flick als neuer Chefcoach an der Säbener Straße in München - und das Sextuple für die Bayern. Doch mittlerweile knarzt es gewaltig zwischen Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Etliche Beobachter und Experten gehen bereits von einer Trennung in diesem Sommer aus. Und: Durch das 1:1 gegen Union Berlin ist auch die Meisterschaft in der Bundesliga noch nicht entschieden. Ausgerechnet von den Köpenickern kam nun ein Vorschlag, wer Flick als Trainer beim FC Bayern folgen könnte.

FC Bayern München: Adi Hütter von Eintracht Frankfurt als Nachfolger von Hansi Flick?

Wenn man auf Hansi Flick schaut, käme irgendwann die Frage, meinte Unions Sportdirektor Oliver Ruhnert im „Doppelpass“ bei Sport1: „Wer wäre denn ein Bayern-Trainer? Adi Hütter macht hervorragende Arbeit in Frankfurt.“ In der Tat: Die viertplatzierten Hessen spielen unter dem Österreicher Hütter eine starke Saison. In der Rückrundentabelle der Bundesliga ist die Eintracht - Stand 11. April - Zweiter - punktgleich mit dem FC Bayern (beide 26 Zähler).

Man müsse immer schauen, „wer ist da so auf dem Markt“, sagte Ruhnert weiter. Und die Eintracht habe bei Sportvorstand Fredi Bobic bewiesen, dass man sich sauber trennen könne. Der Sportvorstand der Bayern steht derweil immer mehr in der Kritik. Hasan Salihamidzic werde den Machtkampf mit Hansi Flick verlieren, sagte der Ex-Münchner Olaf Thon ebenfalls bei Sport1, „weil der Trainer Flick so stark ist. Da wird ihm (Salihamidzic, d. Red.) auch Uli Hoeneß nicht helfen“.

FC Bayern: Unstimmigkeiten zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic

Zuletzt waren außerordentliche Unstimmigkeiten zwischen dem Sportchef und seinem Coach öffentlich geworden, die Flick in Interviews auch öffentlich nicht dementierte. (pm)

Rubriklistenbild: © Imago-Images/GEPA pictures

Auch interessant

Kommentare