Wertvoller als Messi und „CR7“

Shootingstar des FC Bayern schon jetzt in die Riege der Mega-Stars des Planeten aufgestiegen

Alphonso Davies konnte sich zu Beginn der Saison beim FC Bayern in die Stammelf spielen. Seither hat der Kanadier seinen Marktwert durch starke Leistungen in die Höhe katapultiert.

  • Alphonso Davies ist trotz seiner 19 Jahre bereits Stammspieler beim FC Bayern München.
  • Der Kanadier hat sich auf der Linksverteidigerposition beim FCB zur festen Kraft gemausert.
  • Der Marktwert des Shootingstars steigt kontinuierlich - und liegt angeblich bereits über zwei Superstars.

München - Dass der FC Bayern auf der Position des Linksverteidigers in der laufenden Saison keinerlei Personalprobleme haben würde, damit war zu rechnen. Etwas unerwartet kommt jedoch, dass es nicht David Alaba ist, der die linke Seite defensiv und offensiv beackert.

Vielmehr ist längst Alphonso Davies zum Shootingstar bei den Münchnern avanciert - und hat mit seinen starken Leistungen dafür gesorgt, dass „Stammkraft“ Alaba stattdessen häufig ruhigen Gewissens in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen kann. 

Alphonso Davies: FCB-Star wertvoller als Messi und Ronaldo

Wie wertvoll der Kanadier für den Rekordmeister bereits geworden ist, zeigt eine Studie, die von dem Schweizer Unternehmen „CIES Football Observatory“ durchgeführt wurde. Demnach gehört Davies schon jetzt zu den Top Ten der wertvollsten Profis der ganzen Welt! Nach Einschätzung der Schweizer hat sich der Marktwert des sprint- und kampfstarken Youngsters mittlerweile auf 133,5 Millionen Euro katapultiert...

Shootingstar im Dress von Bayern München: Alphonso Davies.

Wie watson.de schreibt, waren für diese durchaus erstaunliche Bewertung unter anderem das Alter und die Vertragslänge ausschlaggebend, daraus wird dann der potenzielle Transferwert errechnet. Beeindruckend: In dem Ranking liegt der Verteidiger aus München vor den beiden Weltstars des Fußballs, Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

In dem Ranking ist der kanadische Bayer mit ghanaischen Wurzeln übrigens der jüngste Spieler. An der Spitze der Marktwert-Tabelle rangiert derweil Kylian Mbappé von Paris St. Germain mit 259,2 Millionen Euro. Und: Nicht weniger als sieben Kicker von Trainer Hansi Flick* haben es in diese Top 100 der wertvollsten Profis geschafft.

FC Bayern: Alphonso Davies noch lange an den Rekordmeister gebunden

Das Ergebnis dürfte natürlich hauptsächlich am Alter liegen, denn im Vergleich zu Alphonso Davies von Bayern München* dürften die beiden Dauerrivalen Messi und CR7 jenseits der 30 kaum noch für das richtig große Geld den Verein wechseln. Der 19-jährige Davies besitzt beim FCB noch einen gültigen Vertrag bis 2025. Kommen dann noch Topleistungen in der Champions League* hinzu, dürfte er sich weiter in den Fokus der Topklubs spielen.

Allerdings: Angesichts der Corona-Krise stellt sich die Frage, inwieweit derartige Transfersummen in der Zukunft überhaupt noch realisierbar sein werden.

Mit dem FC Bayern konnte Davies das Endspiel im DFB-Pokal erreichen. Am Rande des Halbfinalduells gegen Frankfurt wurden die TV-Zuschauer Zeuge eines denkwürdigen Interviews.

PF

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Andreas Gebert

Auch interessant

Kommentare