Bayern-II-Keeper

Andi Rössl verlängert beim FC Bayern

+
"Beim FCB hat man als Spieler alles, was man braucht": Andi Rössl genießt seine Zeit beim FC Bayern.

FC Bayern München II - Nach seiner fast einjährigen Leidenszeit stand Keeper Andi Rössl Ende der Saison 2014/2015 wieder im Kader der Bayern-Amateure. Nun hat sich der 27-jährige...

"Es macht sehr viel Spaß, mit den jungen Spielern zu arbeiten. Beim FCB hat man als Spieler alles, was man braucht", sagte Rössl vor einigen Monaten. Dieses Privileg darf der 27-jährige nun auch weiterhin genießen, sein Vertrag wurde um eine Saison verlängert.

In der kommenden Spielzeit wird der Torhüter mit einem neuen Trainer zusammenarbeiten. Heiko Vogel löst Trainer Erik ten Hag als Chefcoach der Amateur-Vertretung ab, soll zudem weitreichende Kompetenzen im Jugendbereich erhalten. In der vergangenen Spielzeit war Vogel für die U 19-Junioren des FC Bayern zuständig. Für Rössl ist der neue Übungsleiter kein Unbekannter: "Wir kennen uns schon ganz gut. Nach meiner Verletzungspause habe ich einige Male bei der A-Jugend mittrainiert, um den Rhythmus wiederzufinden."

Im Februar 2014 hatte der Torhüter sich im Training das Kreuzband gerissen. Im Gespräch mit Fussball Vorort blickt Rössl auf seine fast einjährige Leidenszeit zurück: "Im ersten Moment war ich natürlich sehr niedergeschlagen. Aber als Fußballer muss man schnell nach vorne blicken."

Den Blick nach vorne möchte die Bayern-Reserve auch in der kommenden Saison richten. Gelingt endlich der Sprung in die 3. Liga? Konkrete Ziele möchte Rössl noch nicht formulieren. "Es wird schwierig. Wir werden eine komplett neue Mannschaft haben, die sich erst wieder zusammenfinden muss."

Als Hauptkonkurrenten in der neuen Saison nennt der 27-jährige den SSV Jahn Regensburg und Wacker Burghausen. Auch mit der 1860-Reserve müsse man rechnen. "Außer da passiert heute Abend noch was", spielt Rössl auf die Konsequenzen eines möglichen Abstiegs der Zweitliga-Mannschaft der Löwen an.

auch interessant

Meistgelesen

FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit

Kommentare