Oder droht doch eine Revolte?

Arenacard: Bayern-Fanclubs mit Verbesserungsvorschlägen

+
Das umstrittene Zahlungsmittel in der Arena.

München - Die Verbraucherzentrale Bayern will den FC Bayern per Gericht dazu zwingen, die Regeln für eine Rückerstattung von Rest-Beträgen auf der Arenacard einfacher zu machen – und vor allem die fällige Rückzahl-Gebühr abzuschaffen. Droht dem FCB jetzt die große Arenacard-Revolte?

Wenn es nach den Fanclubs geht, sind die Forderungen der Verbraucherzentrale übertrieben. Trotzdem gibt es Verbesserungsvorschläge für die Arenacard. „Wir haben schon einmal den Vorschlag gemacht, in der ganzen Bundesliga ein einheitliches Bezahl-System einzuführen“, sagt Bernd Hofmann vom FCB-Fanclub Nabburg. Dass in München, wie es in anderen Stadien der Fall ist, wieder mit Bargeld bezahlt wird, kann er sich nicht vorstellen. Außerdem könne jeder Fan selbst entscheiden, ob er fünf oder 50 Euro auf seine Karte lädt – egal ob er nur ein oder jedes FCB-Heimspiel besucht.

Manfred Strasser von den Rodn Waginga muss der Kritik in Teilen recht geben: „Für jemanden, der nur zu einem Bayernspiel fährt, ist es natürlich nicht optimal. Darum wäre es hilfreich, wenn es online eine Rückzahlungsmöglichkeit für Restbeträge geben würde. Die Karte kann man sich so auch aufladen. Dann wären alle glücklich.“

Recht pragmatisch sieht Hans Fischer von den Pomperlbuam die ganze Geschichte: „Wenn wir mit unserem Fanclub zu Spielen fahren, machen wir im Bus Brotzeit. Darum brauchen wir keine Arenacard.“ Die aktuelle Diskussion kann Fischer nicht nachvollziehen. Die Karte sei doch zwei Jahre gültig, dass müsse zum Verbrauchen reichen. 

Verfallene Arenacard-Guthaben: FC Bayern nimmt Stellung

bok

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Rummenigge nach CL-Aus sauer: „Gelb-Rote Karte hat uns gekillt“
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Wegen Bale-Ausfall: So könnte sich Reals Taktik jetzt ändern
Ancelotti hofft in Madrid weiter auf Hummels und Boateng
Ancelotti hofft in Madrid weiter auf Hummels und Boateng

Kommentare