Aber Urlaub ist auch schön

Robben blickt nach vorne: "Wieder Vollgas geben"

+
17 Saisontore steuerte Arjen Robben (r.) zum Meistertitel bei.

München - Arjen Robben war die tragische Figur des FC Bayern in diesem Jahr. Ein an sich harmloses Foul und ein zu frühes Comeback versauten ihm die Rückrunde. Jetzt blickt er nach vorne.

Es war einer der bittersten Momente in der Saison des FC Bayern. Die verflixte 22. Minute im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach, als Arjen Robben zum Dribbling ansetzte und von Tony Jantschke unsanft gestoppt wurde. Was nach einem harmlosen, taktischen Foul aussah, entwickelte sich für den Holländer zum Fiasko. Robben zog sich bei dem Tackling einen Bauchmuskelriss zu, fiel sechs Wochen aus. „Von dem einen auf den anderen Moment war es vorbei bei mir. Das war komisch“, sagte Robben am Rande der Meisterfeier. „Ich war so super gut drauf, besser konnte es nicht laufen. Und dann ein blödes Foul, und du fällst aus, kannst nichts mehr machen. Dann ist es plötzlich vorbei. Das ist natürlich schmerzhaft“, schildert der Flügelflitzer, wie er sich in der Saisonendphase fühlte. Richtig fit wurde er danach nicht mehr, sein Comebackversuch im Pokalhalbfinale gegen den BVB war nach 16 Minuten wieder beendet. Muskelbündelriss in der Wade, Saisonaus.

Bilder: Bayern feiern Doppel-Meisterschaft auf dem Rathausbalkon

Bilder: Bayern feiern Doppel-Meisterschaft auf dem Rathausbalkon

Ohne den Turbo-Dribbler waren die Bayern ihrer stärksten Waffe beraubt. Robben befand sich in Topform, erzielte in seinen acht Rückrundenspielen sieben Tore. Seine Klasse fehlte den Münchnern in den entscheidenden Spielen, vor allem im CL-Halbfinale gegen den FC Barcelona. Doch Robben hat die Saison abgehakt, blickt lieber schon nach vorne. „Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Saison und darauf, einfach wieder Vollgas geben zu können“, sagte der 31-Jährige mit einem Grinsen im Gesicht. Während die meisten seiner Kollegen sich nach der Meisterfeier am Sonntag umgehend in den Urlaub verabschiedet hatten, hält es Robben noch einige Tage an der Säbener Straße. „Ich mache noch ein paar Tage weiter, damit ich dann einigermaßen fit in den Urlaub fahre und nächste Saison wieder voll angreifen kann“, erklärte der Linksfuß, als er am Montag die Meisterschale in die FCB-Erlebniswelt gebracht hatte. Dennoch freut auch er sich auf die freien Tage. Nach der kurzen Pause im Vorjahr darf auch Robben nun endlich ausspannen: „Der Urlaub ist schön, er ist jetzt auch ein wenig länger als sonst. Diese Zeit muss man genießen und nutzen.“ Und dann wieder angreifen…

sw, mic

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
„Qualität und Lewandowski - was soll ich dazu noch sagen?“
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz
Bleibt Coman bei den Bayern? Rummenigge verrät Tendenz

Kommentare