Wie geht es weiter mit dem Holländer?

Arjen Robben genervt: „Ich habe keinen Bock, jede Woche darüber zu reden“

+
Arjen Robben nach seiner Auswechslung gegen Leverkusen.

Wie schaut sie aus? Die Zukunft von Arjen Robben beim FC Bayern München. Der Niederländern geht die Sache entspannt an und ist nur genervt von der Fragerei.

München - Superstar Arjen Robben macht sich keine Sorgen um seine Zukunft als Fußballprofi, auch wenn es zurzeit in den Gesprächen mit Arbeitgeber Bayern München stockt. "Ich habe keinen Bock, jede Woche darüber zu reden. Für mich ist die Sache ganz einfach. Ich bin entspannt. Ob der Verein will oder nicht, das muss er selbst entscheiden", sagte der fast 34 Jahre alte niederländische Ex-Nationalspieler dem kicker.

Bilder und Noten: So lief der Rückrundenauftakt des FC Bayern

Am Freitag hatte Robben beim 3:1 zum Rückrundenauftakt in Leverkusen sein Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause gegeben. Auch eine Entscheidung des FC Bayern gegen seine Person, sei kein Problem. Robben: "Wenn man anders entscheidet, bin ich auch frei am Ende dieser Saison. Und wenn ich fit bin und in Normalform, dann muss ich mir keine Sorgen machen. Da gibt es schon ein paar Optionen."


Lesen sie auch: Stimmen nach Sieg: Ribéry über Zukunft, Wagner zur Bankrolle

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Trainerfrage: Darum stecken die Bayern-Bosse in der Zwickmühle
Bleibt Heynckes? Rummenigge verrät entscheidendes Detail in Trainerfrage
Bleibt Heynckes? Rummenigge verrät entscheidendes Detail in Trainerfrage
FC Bayern: Antworten auf die drei wichtigsten Fragen zur Rückrunde
FC Bayern: Antworten auf die drei wichtigsten Fragen zur Rückrunde
Schalker Goretzka auf Sprung zum FC Bayern
Schalker Goretzka auf Sprung zum FC Bayern

Kommentare