"Ich habe so viele Sachen..."

Robben will "kleines privates Museum" bauen

+
Arjen Robben.

München - Arjen Robben will nach der aktiven Karriere ein eigenes Museum mit Erinnerungen aus seiner Zeit als Profifußballer errichten - aber nicht für Fans.

Er träume davon, "alle Sachen zusammen zu suchen und ein kleines, privates Museum zu bauen. Nur für mich, meine Familie und enge Freunde", sagte der Offensivstar von Rekordmeister Bayern München der "Bild"-Zeitung (Freitag). "Ich habe so viele Sachen, so viele tolle Erinnerungen...", betonte der Niederländer und zählte etwa den Spielball des gewonnenen Champions-League-Finales 2013 oder seine Schuhe von WM- und EM-Turnieren auf. "Das möchte ich nach der Karriere alle schön anrichten, damit keine Erinnerung verloren geht."

In dem Interview mit mehr privatem als sportlichen Tenor erzählte der Bundesligastar auch von einigen seiner Schwächen neben dem Platz. "So gut ich mit den Füßen bin, so schlecht bin ich mit den Händen. Ich kann nicht malen. Ich bin mit Werkzeug schlecht. Ich habe zwei linke Hände. Da fehlt mir jegliches Talent", sagte der 30-Jährige.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare