Holländer im Heilungsprozess

Robben: „Ich muss leider noch Geduld haben“

+
Noch muss sich Arjen Robben zurücknehmen. Vermutlich wird er Anfang Mai seinen Bayern wieder helfen können.

München - Drei Wochen nach seinem Bauchmuskelriss kann Arjen Robben noch keinen Zeitpunkt für ein Comeback nennen.

„Ich muss leider noch ein bisschen Geduld haben“, sagte der Niederländer am Samstag vor dem Spiel von Bayern München gegen Eintracht Frankfurt (3:0). Der Heilungsprozess verlaufe „sehr gut“, ergänzte er in einem Interview mit Sky, auch die Schmerzen ließen „langsam“ nach. Wann er wieder einsatzfähig sei, könne er derzeit allerdings nicht sagen.

Robben versprach aber, alles für eine Rückkehr in der Endphase der laufenden Saison tun zu wollen: „Ich werde kämpfen bis zum Umfallen, um so schnell wie möglich wieder zurück zu sein.“

Neben Robben waren beim FC Bayern am Samstag auch Franck Ribery, David Alaba, Bastian Schweinsteiger, Jerome Boateng, Medhi Benatia sowie der langzeitverletzte Javi Martinez nicht einsatzfähig. Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge sagte nach dem Spiel, er gehe davon aus, dass Ribery und Schweinsteiger am Montagnachmittag mit zum Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) beim FC Porto reisen könnten.

SID

auch interessant

Meistgelesen

Englischer Topklub baggert an Bayerns Superhirn
Englischer Topklub baggert an Bayerns Superhirn
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Hoeneß: Darum holen wir keinen Ersatz für Lewandowski
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019
Er schließt Wette ab auf Bayerns Trainerjob ab 2019

Kommentare