Schwere der Verletzungen soll ermittelt werden

Zurück in München: Weitere Untersuchungen bei Robben und Thiago

+
Untersuchungen sollen die Schwere der Verletzungen bei Arjen Robben (2.v.r.) und Thiago (r.) ermitteln.

Die verletzten Arjen Robben und Thiago haben erwartungsgemäß nicht die Busreise des FC Bayern in Richtung Mönchengladbach angetreten.

Brüssel - Wie die Münchner am Donnerstag mitteilten, flogen die beiden nach dem 2:1 am Mittwochabend in der Champions League beim RSC Anderlecht zusammen mit Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt nach München, wo weitere Untersuchungen auf dem Programm standen. Bayern-Trainer Jupp Heynckes rechnete bei Thiago „höchstwahrscheinlich“ mit einer schweren Muskelverletzung. Arjen Robben habe hingegen „leichte Muskelbeschwerden“ gehabt.

Beide Spieler mussten gegen die Belgier ausgewechselt werden. Der deutsche Fußball-Rekordmeister trifft am Samstag (18.30 Uhr) in der Bundesliga auf Heynckes' langjährigen Club Borussia Mönchengladbach.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Wut-PK: So heftig reagiert Breitner bei „Blickpunkt Sport“ auf die Hoeneß-Aussagen
Nach Wut-PK: So heftig reagiert Breitner bei „Blickpunkt Sport“ auf die Hoeneß-Aussagen
Wechselt dieser Real-Star zu Bayern? Chelsea, Liverpool und United steigen in Poker ein
Wechselt dieser Real-Star zu Bayern? Chelsea, Liverpool und United steigen in Poker ein
Rückschlag vor Champions-League-Spiel: Dieser Bayern-Star fährt nicht mit nach Athen
Rückschlag vor Champions-League-Spiel: Dieser Bayern-Star fährt nicht mit nach Athen
Rummenigge verteidigt Wut-PK der Bayern-Bosse - Tadel für Hoeneß, aber Lob für Bernat
Rummenigge verteidigt Wut-PK der Bayern-Bosse - Tadel für Hoeneß, aber Lob für Bernat

Kommentare