Gelb nach wenigen Minuten

Vidal: "Zu hart? Das ist eben meine Spielweise!"

+
Schiri Fritz zeigte Vidal früh Gelb, später hielt Arturo Abstand zu Guilavogui.

Wolfsburg - Die Samthandschühchen hat Arturo Vidal nicht mit nach München gebracht, so viel steht seit seinem Debüt am Samstag endgültig fest.

Bei der Supercup-Pleite gegen Wolfsburg war der Chilene keine zwei Minuten auf dem Feld, da lehrte er erst mal Max Kruse das Fliegen – mit einem saftigen Tritt, versteht sich! Seine erste Gelbe Karte samt Pfeifkonzert folgte dann nur knappe sechs Minuten später, als Vidal diesmal Max Arnold seinen ganz eigenen Spielstil verdeutlichte. Klare Geschichte für Schiri Marco Fritz, der bestimmt nicht der Letzte ist, der dem Kicker mit dem Irokesenschnitt ein Kärtchen vor die Nase hält. Und Vidal selbst? Der steht zu seinem Image!

„Das ist eben meine Spielweise. Ich denke nicht, dass die Leute der Meinung sind, ich sei zu hart. Sie kennen mich hier ja schon“, so der Neu-Bayer, der beim zweiten Foul „den Ball gespielt“ haben wollte. Dass Vidal sich gerne am Limit bewegt, ist nicht neu. Das tat er bereits bei Bayer Leverkusen, auch bei Juventus Turin und nun eben bei den Bayern in München. Fest steht aber auch, dass bis jetzt sämtliche Mannschaften aus seinem rauen Stil Profit geschlagen haben. So wird das auch bei den Bayern sein, davon ist auch Arjen Robben überzeugt. „Das sind ganz wichtige Spieler“, lobte der Holländer ihn und den blitzschnellen Douglas Costa. „Die Neuen werden uns weiterhelfen.“ Manuel Neuer pflichtete bei: „Man sieht, dass sie eine starke Qualität mitbringen. Sie werden uns auf jeden Fall helfen in der Saison.“

Bis dahin muss allen voran Vidal noch an seiner Fitness arbeiten. Der Chilene sagte: „Vor kurzem sind wir Amerikameister geworden, danach hatte ich einige Tage Urlaub und jetzt bin ich seit vier, fünf Tagen im Training. Es ist schwer, so schnell wieder loszulegen, aber ich muss jetzt in Form kommen.“ Und das verinnerlichen, was Pep Guardiola von ihm auf dem Platz verlangt. „In den Trainingseinheiten versuche ich zu verstehen, was er will“, sagte er in Wolfsburg. „Mit den Tagen werde ich mich aber immer besser an das Team anpassen.“

Bayern unterliegt Wolfsburg: Einmal Note 2, fünfmal die 4

Bayern unterliegt Wolfsburg: Einmal Note 2, fünfmal die 4

Immerhin: Gegen Wolfsburg versenkte der Chilene den ersten Elfer der Münchner souverän, worüber er sich trotz der Niederlage auch freuen durfte. Vidal: „Der Trainer meinte, ich solle schießen. Da habe ich ihm gesagt, dass es kein Problem sei. Gott sei Dank habe ich getroffen.“ Seine nächste Aufgabe steht aber außerhalb des Platzes an, sagte der neue Mann: „Deutsch lernen, damit ich mich mit meinen Mitspielern verständigen kann.“ Und vielleicht auch mit den Schiedsrichtern, wenn die mal wieder ein Kärtchen zücken...

José Carlos Menzel López

auch interessant

Meistgelesen

Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Finalsieg gegen Mainz: Bayern räumt Telekom Cup ab
Bayern sichtet Megatalent - und holt Luxemburg-Juwel
Bayern sichtet Megatalent - und holt Luxemburg-Juwel
Das denkt Robben über die Reform-Ideen von van Basten
Das denkt Robben über die Reform-Ideen von van Basten
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün
<center>Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l

16,95 €
Wiesn Editionskrug Nr.2 "Gronemeyer-Schilz" 1.0l
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer

Kommentare